Zuspruch und GegenwindHans Sigl: Der "Bergdoktor" würde rund um die Uhr impfen

Impfgegner empörten sich, dass er als "Bergdoktor" so nett sei und dann aber auf Facebook für das Impfen werbe, sagte Sigl der Deutschen Presse-Agentur.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Bergdoktor Hans Sigl
Hans Sigl © ORF
 

Der als "Bergdoktor" bekannte Schauspieler Hans Sigl macht sich in Zeiten von Corona für das Impfen stark und bekommt dafür viel Gegenwind in den sozialen Netzwerken. Impfgegner empörten sich, dass er als "Bergdoktor" so nett sei und dann aber auf Facebook für das Impfen werbe, sagte Sigl der Deutschen Presse-Agentur. "So schnell kann es gehen, dass man erkennt, dass ein Schauspieler ein Schauspieler ist, und kein 'Bergdoktor'."

In die Serie wurde die Pandemie nicht eingebaut, dort gibt es kein Corona. Aber, so sagte Sigl: "Der "Bergdoktor" würde rund um die Uhr impfen." Auf Facebook teile er wissenschaftliche Fakten zum Thema Impfen, sagte der 52-Jährige. "Ich bin nur Multiplikator. Dazu stehe ich und dazu nutze ich meine Reichweite." Natürlich bekomme er auch viel Zustimmung. "Aber die Gegner werden immer radikaler. Es macht ein bisschen Angst und besorgt mich, zu sehen, was da in unserer Gesellschaft entsteht." Auf Proteste auf seiner Facebook-Seite reagiere er mit Humor, guter Laune und Gelassenheit.

Die 15. Staffel der Serie startet im Jänner auf ORF 2.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

panasonic11
6
25
Lesenswert?

Bergdoktor

Ab jetzt schaue ich wieder den Bergdoktor !