Sehenswerte Gemächlichkeit: Drei Abende mit Wiener Blut in ORF 2

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© KLZ
 

Kann man sich auf die drei weiteren TV-Adaptionen der Kriminalromane „Liebermann Papers“ des britischen Autors Frank Tallis freuen? Man kann! Die Miniserie „Freud“, die der ORF gemeinsam mit Netflix stemmte, hat viele Zuschauer wohl mehr irritiert als unterhalten. „Vienna Blood“ hingegen mit dem Sigmund-Freud-Schüler Max Liebermann in der Co-Ermittler-Rolle (Prada-Model Matthew Beard als schauspielerische Entdeckung voller Mini-Gesten) bleibt ein schön, aber nie zu schön gefilmtes sowie ein nie zu aufgeregtes Sittenbild der damaligen Zeit an der Donau. Mehr als die etwas betulich erzählten Fälle fesselt der Zeitgeist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!