Interview zum Konzert in SpielbergBilgeri tritt noch lange nicht von der Konzertbühne ab

Bilgeri ist auf Abschiedstour, die noch Jahre dauern könnte, denn: „Live zu spielen ist wie ein Lebenselixier.“ Zudem arbeitet der 71-jährige Vorarlberger an zwei „Universum History“-Projekten für den ORF. "Dancing Stars" lehnte er als Kandidat aber ab.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Musiker, Autor und Regisseur: Die Konzerttournee zum 70er wurde coronabedingt immer wieder unterbrochen © reinholdbilgeri.at/Jens Ellensohn
 

Denken Sie beim Schreiben eines neuen Romans wie „Die Liebe im leisen Land“, der im Jänner erschienen ist, auch gleich an eine Verfilmung?
REINHOLD BILGERI: Eigentlich ja. Ich schreibe meine Romane, Erzählungen und natürlich auch die Drehbücher sehr filmisch, habe irgendwie immer einen Screen vor mir, auf dem sich Handlung und Figuren entwickeln. Ich werde auch versuchen, für „Die Liebe im leisen Land” ein Budget aufzustellen. Nix lieber als in New York zu drehen!

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!