Uli Brée"Vorstadtweiber"-Schöpfer schreibt eigene Serie für Proll und Komödie für Neuhauser

Autor Uli Brée schreibt an einer neuen ORF-Serie in einer ganz anderen Tonalität als „Vorstadtweiber“ und bringt diese Woche seinen ersten Roman ("Du wirst mich töten") heraus. Ein Interview mit dem 57-Jährigen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Tatort - Sternschnuppe
Uli Brée mit Adele Neuhauser: Er erfand ihre "Tatort"-Figur der Bibi Fellner (hier mit Harald Krassnitzer als Krimi-Ermittler Moritz Eisner) © ORF
 

Ein Debütroman, laufend Drehbücher: Bei so viel Kreativität erhebt sich die Frage: Wann schlafen Sie, Uli Brée?
ULI BRÉE: Das geht sich immer aus. Mich macht Schreiben einfach glücklich. Wenn ich lese, dass sich jemand 25 Jahre lang als Autor quält und es schaut nichts raus, könnte ich mir sagen: Alter, lass es bleiben. Doch dieses Problem habe ich nicht. Die bekannte Geschichte mit dem weißen Blatt Papier, mit dem man beginnt, aber einem fällt nichts ein, kenne ich Gott sei Dank nicht. Schreiben ist für mich ein Elixier. Nicht, weil ich damit viel Kohle verdienen möchte, sondern weil es mich, wie gesagt, glücklich macht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!