TV-TagebuchDer Ball ist rund, das Tor ist eckig

Warum Tausende Debattierstunden über Fußball nichts daran ändern, sie regelmäßig zu wiederholen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Es reicht keineswegs, dass Fußball fast allabendlich die diversen TV-Kanäle übergehen lässt, es muss darüber hinaus auch noch sehr viel über Fußball geredet werden. Wer sich für internationalen, vorrangig den deutschen Fußball interessiert, der kann sich an einem niemals versiegenden Wort-Strom ergötzen: Nach dem Spieltag wird geredet, analysiert und kommentiert, vor dem Spieltag dito. Ja, jüngst entstanden Formate, bei denen man Leute während des Spiels beim Reden über das Spiel zuschauen kann. Das nennt man dann „Second Screen“. Merke: Ein Schirm mit Fußball ist nicht genug.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!