Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mit Pufpaff als ModeratorGerüchte um Comeback von Stefan Raabs "TV Total"

Laut„Spiegel“ arbeitet Stefan Raab an einer Neuauflage seiner früheren Erfolgsshow „TV total“ arbeitet. Als Moderator ist aber der Kabarettist Sebastian Pufpaff vorgesehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Plant er ein Comeback? Stefan Raab in seiner Erfolgssendung "TV Total" © APA/dpa/Jörg Carstensen
 

"Entertainer Stefan Raab arbeitet offenbar an einer Neuauflage von TV total", vermeldet die Online-Ausgabe des "Spiegel" unter Berufung auf "Branchenkreise". Die einstige ProSieben-Erfolgsshow soll demnach bereits im Herbst zurückkehren. Der 54-Jährige wolle das Format mit seiner Firma Raab TV produzieren, allerdings nicht selbst moderieren. "Neuer Gastgeber soll der Kabarettist Sebastian Pufpaff, 44, werden", so das Nachrichtenmagazin.

Eine offizielle Bestätigungen gibt es für dieses Gerücht noch nicht. Ob die Show – falls sie tatsächlich zurückkommt – wieder bei Raabs altem Haussender ProSieben läuft, scheint fraglich. Der „Spiegel“ zitiert einen Sendersprecher mit den Worten, man könne die Rückkehr der Show „leider nicht bestätigen. Auch wenn die Idee noch so verlockend klingt“.

Stefan Raab hatte sich 2015 vom Fernsehen zurückgezogen, seitdem war er nur noch sporadisch als Produzent tätig, etwa für die ProSieben-Show „Das Ding des Jahres“ oder die TV Now-Latenight „Täglich frisch geröstet“. Mit beiden Formaten konnte er aber nicht an frühere Erfolge anknüpfen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.