Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In ORF 2Ploberger-Festspiele mit Streifzügen durch Europa und einer Gartenparty

Biogärntner Karl Ploberger führt gleich zweimal durch den Hauptabend von ORF 2: Heute reist er für „Das Paradies in der Ferne – Die schönsten Gärten der Welt“ herum, am Samstag macht er in einer Live-Sendung Party bei Langenlois.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Gartenparty der Stars
Karl Ploberger lädt mit Stefanie Hertel als Co-Moderatorin zur "Gartenparty der Stars" in Niederösterreich © ORF
 

"Die Gartenparty der Stars“ heißt das neue musikalische Format, das ORF 2 und der MDR live am 12. Juni um 20.15 Uhr ausstrahlen und für das nun auch 250 Gäste in den Kittenberger Erlebnisgärten bei Langenlois begrüßt werden können. Anhand des Moderationsduos Karl Ploberger und Stefanie Hertel weiß man freilich gleich, dass nicht nur gesungen wird, sondern es auch Gartentipps und -tricks gibt. Zudem matchen sich Promis wie DJ Ötzi, Maite Kelly, Ben Zucker, Lou Bega, Alle Achtung und Giovanni Zarrella in „Gartenchallenge-Runden“, wo es um Wissen und Geschicklichkeit geht.

Für Alexander Hofer, den Channelmanager vo ORF 2, soll die „Gartenparty“ eine intimere, privatere Atmosphäre als die traditionellen „Starnächte“ (Wörthersee und Wachau) haben.
Karl Ploberger bestreitet aber auch schon heute den Hauptabend von ORF 2: Für seinen Streifzug „Das Paradies in der Ferne – Die schönsten Gärten der Welt“ bekommt er den „Universum“-Sendeplatz. „Ich bin nun seit 29 Jahren unterwegs, und die Kamera war von Anfang an dabei“, erzählt der Pflanzenflüsterer und blickt zurück: „Der Beginn war die Chelsea Flower Show und die Englischen Gärten, dann kamen nach und nach die vielen grünen Paradiese rund um den Globus dazu. Ich denke nur an Ninfa in Italien – das ist mein Garten, grüne Üppigkeit in einer Ruinenstadt. Einfach unbeschreiblich schön!!“

Das Paradies in der Ferne - Die schoensten Gaerten der Welt
Frankreich: der Seerosen-Garten von Monet Foto © ORF

Ninfa, laut „New York Times“ einer der romantischsten Plätze der Welt, kommt als natürliches Denkmal der Region Latium heute natürlich vor. Außerdem u. a. in der Sendung: die historischen Gärten von Alfàbia auf Mallorca, der Seerosen-Garten von Claude Monet im französischen Giverny und der Karl-Foerster-Garten in Potsdam, benannt nach dem Pionier der deutschen Staudenzucht.
Das Paradies in der Ferne - Die schoensten Gaerten der Welt
Ninfa in Italien: Das natürliche Denkmal der Region Latium befindet sich im ehemaligen Sumpfgebiet südlich von Rom Foto © ORF

Ploberger reist aber nicht nur durch Europa. So besucht er in Südafrika den Botanischen Garten Kirstenbosch. Der „Kirstenbosch National Botanical Garden“ in Kapstadt bietet auf mehr als 600 Hektar Fläche in Höhenlagen von 100 bis über 1000 Meter einen eindrucksvollen und sehr umfangreichen Einblick in die fantastische Vielfalt der südafrikanischen Flora.
Die Gartenporträts umfassen historische, öffentliche und botanische Gärten. Angereichert werden die Schaugeschichten durch Wissenswertes und Historisches rund um Gartenkultur und Pflanzenpflege vom Pflanzenflüsterer.



Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren