Medien-KolumnePeter Plaikner: Böhmermann beschämt den ORF

Das ZDF ging mit einem Ösi-Beitrag in eine Sommerpause für Politsatire, die der ORF vorsichtshalber schon seit Jänner eingelegt hat.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Boehmermann
Jan Böhmermann im ZDF © ZDF/Ben Knabe
 

Nur zwei der bisherigen 21 Folgen des „ZDF Magazin Royale“ hatten einen Austro-Schwerpunkt. Die Late Night Show von Jan Böhmermann entspricht thematisch also dem 1:10-Verhältnis zwischen Österreich und Deutschland. Dass dieses TV-Nordlicht dem Nachbarn im Süden überhaupt Beachtung schenkt, ist aber nicht nur Absonderlichkeiten vom Ischgler Après Ski bis zum Wiener Politparkett geschuldet. Dafür sorgen auch das einschlägig versierte Team und die Angebotslücke im hiesigen Fernsehprogramm. Erst die Kombination dieser Faktoren beschert weit überproportionales Interesse, sobald der Brachial-Satiriker auf dem Ösi-Klavier zu spielen beginnt.

Die Ursache der Sensibilität liegt im 13. April 2019, als Böhmermann per Video-Botschaft die heimische Glückseligkeit zur Romy-Verleihung in der Staatsoper störte. Was ursprünglich bloß wegen seiner Attacke auf die Regierung diskutiert wurde, entpuppte sich sechs Wochen später als frühes Wissen um das Ibiza-Video. Damit hatte die politische Relevanz des unbarmherzigen Multitalents auch Österreich eingeholt.
Seitdem steigt die Nervosität schon durch Stichwort-Ankündigungen wie Ischgl und Blümel. Die Vorabvermarktung übertraf zwar den Neuigkeitswert beider Sendungen, doch auch Gegner der harten Tour im Unterhaltungsgewand würdigen Recherche und Zuspitzung. Das ist Hanna Herbst und Christoph Schattleitner zu verdanken. Er kommt aus Österreich, seine Chefin vom Dienst hat hier lange gelebt und gearbeitet. Zusammen sind sie die Hälfte der Kernredaktion hinter dem „ZDF Magazin Royale“.

Dies widerspricht der Fama, solch ein Programm brauche enorme journalistische Ressourcen. Und das wiederum führt zur Lücke im ORF, wo „Gute Nacht Österreich“ zuletzt Ende Jänner gezeigt wurde.
Peter Klien hat damit über eine Viertelmillion Zuschauer und bessere Marktanteile als Böhmermann erreicht. Für ihn besorgte die Rechercheplattform „Dossier“ jene Zahlen, Daten und Fakten, durch die Satire besonders wehtut. Manchen war das zu schmerzhaft. Es ist ein offenes Geheimnis, dass Klien deshalb vorerst bis Herbst pausieren muss – wenn die ORF-Wahl vorbei ist.

Diese Selbstzensur ist Selbstbeschädigung. ORF 1 benötigt jüngeres Publikum. Böhmermann ist bei ihm Marktführer. Klien könnte das – wie Stermann & Grissemann am Dienstag – auch sein. Doch sein Sender steht in Sachen Politsatire unter dem begründeten Generalverdacht des vorauseilenden Gehorsams. Wenn der ORF zukunftsfähig sein will, braucht er mehr Widerständigkeit.
Peter Plaikner ist Politikanalyst und Medienberater mit Standorten in Tirol, Wien und Kärnten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hardy1
33
19
Lesenswert?

Na bitte....

....wen sollte dieser Gaukler beschämen?

FRED4712
16
29
Lesenswert?

anständige, ehrliche

österreicher.....die gibts, allerdings würde ich weniger in der regierung danach suchen

VH7F
29
21
Lesenswert?

Böhmermann wird für mich überbewertet

Die Ischgl-Sendung ging noch so halbwegs. Die Blümel-Sendung brachte null neue Informationen. Klien bekam im ORF einen Sendeplatz, wo er mir nie untergekommen ist.

dude
2
40
Lesenswert?

Selbstverständlich gibt es gute und schlechte Satire!

Und genau so selbstverständlich hat jeder sein subjektives Empfinden über die Qualität derselben. Das hängt viel mit der Sympathie gegenüber dem Satiriker zusammen und noch mehr mit dem Naheverhältnis zu dem, der in der Satire verrissen wird!
Aber wenn Satire etwas "weh tut", wenn der Satiriker einem auf die Füße steigt, wenn man dadurch nachdenkt und reflektiert, ist sie gut!
Zensur bei der Satire darf es nicht geben! Eine scharfe Satire muss eine aufgeklärte Gesellschaft aushalten! Sie ist auch notwendig!
Bereits im tiefsten Mittelalter durfte der Hofnarr dem Aristokraten ungestraft den satirischen Spiegel vorhalten! Wäre ja traurig und bedenklich, wenn der "Hofnarr" 2021 zensuriert werden würde!

hawkwind
30
9
Lesenswert?

Wobei

Klien ist langweilig. Leider!

egubg
1
15
Lesenswert?

Wenn

man nicht mitgedacht hatte.

Adler48
87
62
Lesenswert?

Chaoten

Der Pausenkasperl aus Germanien bekommt halt wieder sein Platzerl......

glashaus
17
30
Lesenswert?

Und

die türkiesgrünen ihre ständigen PR Auftritte. Und dafür zahle ich eben auch nicht die GIS.

FRED4712
61
77
Lesenswert?

der "kasperl" hat mehr

in der birne als die meisten politiker in österreich zusammen......vor allem scheint er ein anständiger mensch zu sein.....was man von sehr vielen politikern der derzeitigen und auch der vorherigen regierung wohl eher nicht sagen kann......die staatsanwälte kennen jeden genau

GanzObjektivGesehen
64
56
Lesenswert?

Deswegen verunglimpft er mit seinem Orchester....

....auch die Österreichische Bundeshymne und suggeriert er mit seiner Diktatorenausstattung das es eine solche in Österreich gibt oder vor der Tür steht.
Schönheit, Sympathie, Humor. Alles subjektiv. Was Herr Böhmermann hier geboten hat war weder witzig, informativ oder anständig. Nur plump. Wer ihn trotzdem witzig findet, der Grenzverkehr ist wieder offen.....

FRED4712
3
7
Lesenswert?

was genau hast du nicht verstanden?

oder wusstest du vorher schon, was für merkwürdige regierungen wir in letzter zeit haben?

glashaus
35
41
Lesenswert?

Objektiv gesehen

scheint es wohl nur dann zu sein wenn man Kurz ohne wenn und aber ergeben ist. Oder eben zu der Familie gehört.

GanzObjektivGesehen
16
21
Lesenswert?

Wäre schön für sie, würden sie in einem Glashaus wohnen.

Dann könnten sie etwas von Welt sehen wie sie wirklich ist.

glashaus
2
1
Lesenswert?

NichtganzObjektiv

Das Wohnen im Glashaus ist schön aber zum Glück seh ich keine türkiesen Selbstdarsteller.

shaba88
12
74
Lesenswert?

Kommentar

Der ORF ist Geschichte und sie habens nicht gecheckt, und die Fans von Schneider, Assinger, Haider, Stöckl, und Konsorten.......

Amadeus005
6
81
Lesenswert?

Kann ich nur zustimmen

Vor kurzem wurde gepostet wie wichtig unabhängige Medien sind. - Unter einem ORF Beitrag. 🤪