Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sommer-SendungAssinger und Schneider als neues ORF-Duo

Mit der Sendung "Ein Sommer in Österreich – Urlaub in Rot-Weiß-Rot" will der ORF Inspiration für einen Sommerurlaub im eigenen Land bieten.

Ein Sommer in Oesterreich
Silvia Schneider und Armin Assinger führen durch die Sendung am 13. Mai © ORF
 

„Als leidenschaftlicher Fan unserer wunderschönen Heimat Österreich freue ich mich schon sehr darauf, gemeinsam mit Silvia Schneider unseren Landsleuten, einen Sommer in Österreich näherbringen zu dürfen. Stimmungsvolle Bilder großartiger Landschaften, Gespräche mit interessanten Menschen und aufregend-beruhigende Aktivitäten werden die Quintessenzen dieser Sendung sein. Bis demnächst also“, lässt Armin Assinger ausrichten. Als Location für die Moderationen dient die Gegend um den oberösterreichischen Attersee, die sich gut als Ausgangspunkt für allerlei aktive Betätigungen eignet – ganz egal, ob Berge, Gewässer, Wälder oder Städte erkundet werden. Zum Attersee hat Silvia Schneider besonderen Bezug: „Weil ich dort ein Wohnplätzchen habe, das ich als begeisterte Taucherin im Sommer häufig frequentiere.“

Auf den Bildschirm kommt „Ein Sommer in Österreich – Urlaub in Rot-Weiß-Rot“ am Donnerstag, dem 13. Mai, um 20.15 Uhr in ORF 2. Als bunter Mix aus Abenteuer, Action, Sport und Landschaft, so Channelmanager Alexander Hofer.

 

Kommentare (5)
Kommentieren
GordonKelz
0
2
Lesenswert?

Aber nicht, dass man auf die Idee kommen

würde nach wirklichen Talenten in Kärnten zu suchen! Ist dem ORF das zu mühsam?
Was würde für eine solche oder andere Sendung, oder Serie ein UDO WENDERS oder
NORA LISA bieten! Nichts von denen hat ein Assinger! Der ist mit seiner Sendung am Gipfel angekommen, Fragen vorlesen und ein
Kärntner Pokergesicht aufsetzen...dies und diverse Werbeeinschaltungen sichern ihm ein überdurchschnittliches Einkommen...
Kein Singen, kein Entertainment, kein Witz,
Schlagfertigkeit über das beide meiner Vorschläge verfügen! Könnte noch mehr nennen, die es durchaus mit ihrem Können verdienen würden, eine Chance zu bekommen!
Gordon Kelz

Musicjunkie
1
2
Lesenswert?

Ach herrje, nicht schon wieder der Assinger.

Zum Glück, gibt's aber heutzutage genügend Alternativen.

Musicjunkie
1
4
Lesenswert?

Ach herrje, nicht schon wieder der Assinger.

Zum Glück, gibt's aber heutzutage genügend Alternativen.

bianca50
4
23
Lesenswert?

Schneider und Assinger

Uns bleibt auch nichts erspart-einfach abschalten

shaba88
4
23
Lesenswert?

Kommentar

Ein wahrer Albtraum