Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Michael GigerlDieser Steirer versteht sein Mundwerk wirklich

ServusTV holte Michael Gigerl. Heute (20.15 Uhr) wird der Grazer das DFB-Pokalspiel zwischen VfB Stuttgart und Mönchengladbach kommentieren.

Michael Gigerl © ServusTV
 

Er redet viel, er redet gut und er redet ausgesprochen gerne über Fußball. Das sind nicht die schlechtesten Voraussetzungen für den Job eines Sport-Kommentators. Michael Gigerl versteht sein Hand- bzw. Mundwerk. Und weil ServusTV gerade eine neue Fußballredaktion aufbaut, holte der Salzburger Privatsender den Grazer in sein Team. Gigerl ist neuer Bereichsleiter und wird bei den Übertragungen der Champions- und Europa League kommentieren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

einmischer
10
0
Lesenswert?

Michael Gigerl

"Er redet viel, er redet gut und er redet ausgesprochen gerne über Fußball"
Mir schwant nichts Gutes. Vielleicht sollte man das Anforderungsprofil für Sport-Kommentatoren überdenken. Die reden ja mehr als Heribert Meisel & Co bei den Übertragungen im Radio. Weniger wäre mehr

hansi01
0
1
Lesenswert?

@einmischer

Wenn du noch nie Michael Gigerl gehört hast, war dein Kommentar sinnlos. Michael Gigerl ist zur Zeit einer der besten, wenn nicht sogar der beste Sportreporter was Österreich zu bieten hat. Vergleichbar mit unseren legendären Robert Seger.

einmischer
0
1
Lesenswert?

hansi01

Ich habe den Michael Gigerl noch nie gehört. Zumindest nicht bewusst.
Laut KLZ war er ja auch bei PULS 4.. Und die Dauerplauderei dort war unerträglich.
Und die KLZ hat geschrieben, er redet viel und redet gern....
Lasse mich gerne eines Besseren belehren, und werde dies auch hier kundtun. Kein Problem.
Nur wenn er während des "Auflaufens" schon erkennt dass die Dreierkette bei Ballverlust zur Fünferkette wird, ob die Doppelsechs eher flach oder hoch agiert...........
Vielleicht noch die Gegenüberstellung des Kadermarktwertes,......... Das sind meine Befürchtungen

Aber schau ma mal