Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ORF-AufzeichnungSo kommt der "Villacher Fasching" trotzdem ins TV

Wie von uns schon exklusiv gemeldet, kommt der "Villacher Fasching" am 16. Februar als reine TV-Aufzeichnung ohne Saalpublikum auf den Bildschirm. Das hat der ORF nun bestätigt.

Villacher Fasching 2020
"Noste" Manfred Obernosterer © ORF
 

Heike Schaflechner, die als „Prangerrednerin“ nicht nur den Politikern einen Spiegel vorhält, Sonja Juchart, die seit 30 Jahren beim „Villacher Fasching“ ihr Unwesen treibt, und der unnachahmliche Manfred Obernosterer, bestens bekannt als „Noste“: Das Fernsehpublikum muss auch im Lockdown nicht auf die Narren verzichten. Denn der „Villacher Fasching“ geht als reine TV-Produktion im Villacher Congress Center von 4. bis 6. Februar ohne Publikum über die Bühne, wie der ORF in einer Aussendung bestätigt.
„Der ,Villacher Fasching‘ gehört in der fünften Jahreszeit zum ORF wie der Opernball. Und wenn es trotz der Absage des heurigen Opernballs dennoch einen solchen im ORF geben wird, dann muss und wird es auch Platz für ihn geben“, sagt ORF-Unterhaltungschef Alexander Hofer im Gespräch mit der Kleinen Zeitung. Und erklärt: „Gemeinsam mit den Villachern haben wir sehr schnell zusammengefunden und ein Konzept erarbeitet, das Corona-Sicherheit ebenso garantiert wie das gewohnte Pointen-Feuerwerk.“ Die Quote im Vorjahr betrug durchschnittlich 977.000 Zuschauer bei 33 Prozent Marktanteil.

Kommentare (4)
Kommentieren
Ragnar Lodbrok
2
23
Lesenswert?

Uns bleibt nichts erspart...

Corona und Villacher Fasching...2020 und 2021...da muss man des Lebens überdrüßig werden...

Peterkarl Moscher
1
5
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

de ausglutsche Partie ohne Inhalt !

gonde
3
22
Lesenswert?

Wenn ich den "Noste" schon sehe, dann.....

.

joe1406
2
33
Lesenswert?

Corona kann den Villacher Fasching nicht verhindern!

Der nächste Tiefschlag ...