Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Auf RTLÖsterreicher tritt vor die DSDS-Jury

Der Niederösterreicher Christopher Staudigl (27) ist der erste rot-weiß-rote Kandidat in der neuen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar".

Schriller Kandidat: Christopher auf dem Casting-Schiff © RTL/TVnow
 

Da reibt man sich womöglich die Augen: Christoph Staudigl aus Traiskirchen ist schrill angezogen, hat unübersehbar viele Tattoos und ist gerne anders als andere. Sein Lebensmotto lautet: Lebe bunt und lebe fröhlich! Er will auf die große Showbühne und zeigen, dass er singen kann. Christoph arbeitet als Verkäufer in einem Modegeschäft und modelt auch hin und wieder. Der hoffnungsfrohe Kandidat ist noch Single, gibt sich jedoch offen, bei DSDS eine Frau kennenzulernen. Ob seine Stimme allerdings genauso schrill ist wie sein Look? Dieter Bohlen verspricht ihm jedenfalls vor dem Casting: "Wenn du so singst wie deine Frisur aussieht, bekommst du von mir ein Ja!"
Diese Songs bietet der 27-Jährige an: „Just Can’t Get Enough“ von Depeche Mode sowie „Sternenhimmel“ von Hubert Kah.
Die 18. Saison von DSDS läuft nun jeweils dienstags und samstags um 20.15 Uhr auf RTL.

Zu den erfolgreichsten Österreichern bei "Deutschland sucht den Superstar" gehört der Voitsberger Marco Angelini, der "singende Arzt", der 2011 an der achten Staffel teilnahm und den 4. Platz erreichte. Neben Dieter Bohlen (66) urteilen diesmal Michael Wendler (48), Maite Kelly (40) und Mike Singer (20) über das Schicksal der Kandidaten und Kandidatinnen an Bord des Rhein-Dampfers "Blue Rhapsody".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren