Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erinnerungen an Fall-RelotiusNew York Times und der Terrorist, den es nicht gab

Die New York Times stolpert kurz vor den US-Wahlen über einen pikanten Recherchefehler. Betroffen ist eine Star-Reporterin.

US-POLITICS-TRUMP-MEDIA
© APA/AFP/ANGELA WEISS
 

Knapp zwei Jahre sind vergangen, seit die Relotius-Affäre weite Kreise zog und nicht nur den deutschen „Spiegel“ erschütterte. Bis dahin war Claas Relotius ein Star-Reporter, vielfach ausgezeichnet für seine Auslandsreportagen und lange Zeit über Zweifel an seinen Recherchemethoden erhaben. Es brauchte ein Kraftakt seines Journalisten-Kollegen Juan Moreno, um Relotius’ „kreativen“ Umgang mit der Wahrheit zu entlarven.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren