Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

The Voice of Germany startetZeit, die Stimme zu erheben

Bei der zehnten Suche nach der „Voice of Germany“ sind ab heute zahlreiche Österreicher im Einsatz. Den Auftakt machte mit Christiane aus Vorarlberg.

Drei der sechs „Coaches“ bei „The Voice“: Mark Forster, Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld © P7S1/TVOG
 

Bis zum Vorjahr hatten die Steirer in der Gesangsshow von ProSieben und Sat.1 einen starken Lauf: Von 2016 bis 2018 sangen sie sich jeweils bis ins Finale von „The Voice of Germany“, wo es dann für einen beachtlichen zweiten (Robin Resch) und zwei dritte Plätze (Anna Heimrath und Jessica Schaffler) reichte.

In der heute beginnenden Jubiläumsstaffel – es ist die zehnte Auflage – haben vielleicht auch einmal Kärntner, Tiroler, Wiener etc. eine Chance. Steirer sind diesmal nicht dabei.

Zum Auftakt (ProSieben, 20.15 Uhr) singt heute die Speditionsangestellte Christiane (49) aus Vorarlberg mit „We Don’t Need Another Hero“ von Tina Turner (80) um die Gunst der sechs Coaches: Rea Garvey (47, „Reamonn“), Samu Haber (44, „Sunrise Avenue“), Stefanie Kloß (35, „Silbermond“), Yvonne Catterfeld (40), Mark Forster und der neue im Bunde, Nico Santos (27, „Rooftop“).

Talenteshow: Diese Österreicher wollen "The Voice" aufmischen

Christiane Reiter, 43

In der ersten Folge am 8. Oktober steht Christiane Reiter (49 Jahre) auf der Bühne von „The Voice of Germany“. Die Vorarlbergerin saß sonntags mit ihren Freundinnen bei einem Wein, als Thore Schölermann sie zu den Blind Auditions eingeladen hat. Ihre Energie und ihre stetige gute Laune bringt sie mit dem Song "We Don't Need Another Hero" von Weltstar Tina Turner auf die große Bühne von "The Voice of Germany". Wir die Partynudel einen begehrten Platz in einem der TVOG-Teams bekommen?

P7S1_TVOG

Jan-Luca Bina, 22

Jans Job ist es, Mehlwürmer zu züchten, die dann später als Designfood, Mehl oder Fleischersatz in Burger-Patties dienen. Außerdem entwickelt er als Herstellungsleiter neue Maschinen für sein Unternehmen. „Ich leiste Pionierarbeit und entwickle Maschinen, die es bisher noch nicht gibt.“ Neben der Arbeit spielt der 22-jährige in der Gothic-Band „The Staftones“. Sie haben regelmäßig Auftritte – allerdings vor eher kleinem Publikum. Dafür schreibt die Gruppe alle ihre Songs selbst. Durch seine Teilnahme bei „The Voice of Germany“ erhofft sich Jan-Luca unter anderem den Ausbau seiner Kontakte in die Musikszene. Neben der Musik hat er sich auch schon immer sehr für Mode interessiert. Er ist ein absoluter Fan der Marke „Volcom“: „Die machen wahnsinnig nachhaltige Sachen“. Mit seinem Faible für Mode stylt Jan auch hin und wieder die Band. Seinen eigenen Style würde er als Gothic Skate Punk beschreiben.

P7S1_TVOG

Katiuska Nathaly McLean, 43

Charmant mit sprudelndem, karibischen Temperament – das ist Katiuska aus Wels. Die 43-Jährige kommt ursprünglich aus Trinidad und hat dort bis zu ihrem 14. Lebensjahr gelebt. Sie hatte eine schwere Kindheit und wuchs bei unterschiedlichen Verwandten auf. Als sie mit 14 nach Österreich umzieht, ändert sich ihr Leben Grund auf: Rassismus und fehlende Sprachkenntnisse waren ein großes Problem. Aber mit Musik konnte Katiuska sich trösten Ein Produzent wurde auf sie aufmerksam und nahm sie unter Vertrag. Mit 16 hatte sie sogar einen eigenen Song in den Charts. Die Musikkarriere wurde schlagartig beendet, als sie mit 17 schwanger wurde. Heute lebt sie mit ihren drei Töchtern in einem reinen Mädchenhaushalt zusammen und genießt die Zeit mit ihrem Freund und ihrer Familie.

P7S1_TVOG

Jana Glawischnig, 20

e 20-Jährige Jana studiert Corporate Communications. Mit dem Freund als Kameramann betreibt sie neben dem Studium ihren eigenen YouTube-Channel und spricht in ihrem englischsprachigen Videopodcast „Jane Talk“. Alles von zu Hause aus, denn Jana hat ein eigenes kleines Tonstudio, in welchem sie auch Coversongs aufnimmt. In ihrem Podcast spricht sie über Freundschaft, Beziehungen, Perfektionismus und Mobbing. In ihrer Schulzeit wurde Jana selbst gemobbt und die Liebe zur Musik hat ihr durch diese schwere Zeit geholfen. Ihr musikalisches Talent hat Jana von ihren Eltern und ihre Mutter ist für die 20-Jährige eine der wichtigsten Bezugspersonen: „Ich habe ganz viel von meiner Mama, die war immer für mich da und sie hat mir ganz viel ermöglicht!"

P7S1_TVOG

Natalie Behnisch, 17

Natalie hat bereits in der Grundschule hat sie im Chor gesungen, Gesangsunterricht genommen und in einer Big Band gesungen. Sie spielt Ukulele und Klavier und schreibt ihre eigenen Songs, in denen sie ihre Gefühle verarbeitet. „Eher deep. Das meiste sind Balladen. Die meisten sind traurig“. Die 17-Jährige hatte eine schwere Kindheit und litt schon früh an Depressionen. Sie musste deshalb oft die Schule wechseln, wurde gemobbt und begab sich schließlich in professionelle Behandlung. Während ihrer Therapie hat Natalie viel Musik gemacht, das hat ihr Kraft gegeben: „Musik zeigt mir immer wieder, dass das Leben nicht schlecht sein muss“. Derzeit lebt Natalie in eine Jugend-WG und hat gute Freunde gefunden, mit denen sie feiert und Musik macht. Auf ihrer Reise bei „The Voice“ begleiten sie ihre Glücksbringer, die sie von ihrer Familie aus Georgien geschenkt bekommen hat.

P7S1_TVOG

Claudia Pahl, 25

Claudia ist ein echter Skihase. Die 25-jährige war langer Zeit im österreichischen Auswahlkader von Südtirol und hat in ihrer Jugend sogar an Wettbewerben mit dem höchsten Niveau teilgenommen.  Durch den Sport hat Claudia auch ihren Partner kennengelernt, der ebenfalls Profi-Skifahrer war. Heute gehen die beiden noch regelmäßig auf Ski-Touren in den Alpen – aber nur noch als Hobby. Im Sommer bleiben die beiden bei ihrer Leidenschaft den Bergen: Sie wandern am liebsten mit Hündin Bella. Claudia arbeitet in der Buchhaltung eines Unternehmens und legt aktuell ihre Buchhalterprüfung ab. Sie hat noch gar keine Bühnenerfahrungen gemacht. „Ich singe wirklich nur für mich zu Hause“. Obwohl sie ein sehr enges Verhältnis zu ihrer Familie hat, hat sie außer ihrem Freund noch niemand singen gehört.

P7S1_TVOG

Kimberley Unger, 25

Kim hat einen Master in International Management, arbeitet aber gerade als selbstständige Künstlerin im Bereich Tanz, Schauspiel und Gesang und moderiert eine Kindersendung im KiKa. Auf den roten Stühlen sitzt ein alter Bekannter, denn Kim kennt Nico Santos schon aus der Zeit, bevor er als Sänger berühmt wurde. Die 25-Jährige hat eine Wohnung in Köln, ist aber meistens bei ihrem Freund in Österreich. Die beiden sind oft zusammen in der Natur unterwegs und gehen mit Familienhund Schoki spazieren. „Österreich gefällt mir sehr und ich kann mir gut vorstellen dort zu leben.“

P7S1_TVOG

Christian Reisinger, 34

“Musik bestimmt mein Leben“. Durch die Musik hat Christian aus Linz seine Verlobte kennengelernt. Die beiden haben im gleichen Chor gesungen. Bei den regelmäßigen Karaoke-Abenden haben sie sich dann besser kennen- und schlussendlich lieben gelernt: „Die Musik verbindet uns“. Seit vier Jahren nimmt Christian schon Gesangsunterricht und unterrichtet mittlerweile sogar selbst. Im Unterrichten hat der 34-Jährige seine Berufung gefunden und studiert aktuell im vierten Semester Musik und Geografie auf Lehramt. Außerdem singt er in mehreren Bands und tritt auf Hochzeiten auf. Seine große Leidenschaft ist das Karaoke-Singen. 2018 wurde er in Österreich zum Karaoke-Staatsmeister und bei der EM in Budapest Vize-Europameister. Bei „The Voice Austria“ wurde Christian Zweiter. Bei „The Voice of Germany“ möchte der Familienmensch beweisen, dass er nicht immer nur der Zweite sein wird, sondern auch gewinnen kann.

P7S1_TVOG
1/8

Eine interessante Kandidatin mit Österreich-Bezug hat am Sonntag ihren Auftritt. Kim Unger, 25-jährige Kölnerin und Moderatorin des Kinderkanals KiKa, verschlug es durch die Liebe zu uns: „Österreich gefällt mir sehr und ich kann mir gut vorstellen, dort zu leben.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren