Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Netflix-GründerReed Hastings: Der Herr der tausend Geschichten

Seine Idee veränderte die Sehgewohnheiten von Millionen Menschen und die Art, wie wir darüber sprechen. Reed Hastings, Gründer von Netflix, wird 60. Seine Erfolgsgeschichte begann mit Staubsaugern.

SPAIN-TELECOM-MWC-MOBILE-WORLD-CONGRESS
Reed Hastings © APA/AFP/LLUIS GENE
 

Er ist der Regent, den alle vom Thron stürzen wollen: Streamingdienste, Kinos, Hollywood, klassische Fernsehsender. Auf diesem Thron sitzt einer, der seine Firma mit der einstmals innovativen Idee gründete, DVDs per Post zu verschicken: Reed Hastings. Der Kopf des Streamingdienstes Netflix steht für einen Medienwandel, der sich auch sprachlich manifestierte: Aus Fernsehen wurde Streamen, aus Videoschauen der Bewegtbildkonsum, aus Sehern Nutzer. Am Donnerstag (8. Oktober) begeht Hastings seinen 60. Geburtstag.

Kommentare (1)

Kommentieren
melahide
1
0
Lesenswert?

Anfänglich

fand ich Netflix super - alte Strukturen wurden damit aufgebrochen und überwunden . Und für den Erfolg kann man besagten Herrn nur gratulieren. Leider wird Netflix aber zu mächtig. Das war ja ein Quasi-Monopol. Und durch die massenhaften Produktionen wird der Markt massiv überschwemmt ... und die ganze Branche damit eigentlich geschädigt. Etwas Massenhaft zu produzieren hat bisweilen noch nie irgendwas besser gemacht.