Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Amadeus AwardZwei Trophäen für Bilderbuch: Nüchterne Verleihung

Beim heimischen Musikpreis Amadeus gab es zwei Trophäen für die Band Bilderbuch. Melissa Naschenweng schlug DJ Ötzi und die Seer.

++ HANDOUT ++ +++ ACHTUNG SPERRFRIST 22:00 UHR BEACHTEN +++ 20. AMADEUS AWARDS:  LIVE ACT UND POP ROCK PREISTRAeGER BILDERBUCH
Bilderbuch wurde Live-Act des Jahres und gewannen die Kategorie Pop/Rock © APA/AMADEUSAWARDS BETTERIMAGES
 

Der ORF sendet die Preisverleihung, die im hauseigenen Fernsehtheater am Küniglberg stattfindet, nicht live, sondern schneidet mit und bringt eine Zusammenfassung einen Tag danach“, war in der Kleinen Zeitung im Mai 2002 über die dritte Verleihung des Amadeus Awards zu lesen. Womit dokumentiert ist: Der österreichische Musikpreis wurde seit Beginn oft stiefmütterlich behandelt. „Er bringt dir eigentlich gar nichts“, klagte etwa Sandra Pires, 2000 als beste Solokünstlerin national ausgezeichnet. Als sich der ORF zwischendurch vom Amadeus verabschiedete und Puls 4 bzw. ATV die Verleihung ausstrahlten, konnten gerade einmal 67.000 Zuschauer angelockt werden. Am Abend gab es coronabedingt keine Live-Show, die Gewinner 2020 waren zu Einzelaufnahmen gebeten worden.

Kommentare (1)

Kommentieren
westadam
0
1
Lesenswert?

...

Mir hats gefallen...war unterhaltsam....