Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ab 25. September ORF-"Dancing Stars": Weichselbraun verzichtet auf Moderation

Um bei ihren Kindern in London bleiben zu können, gibt Mirjam Weichselnbraun die Moderation der "Dancing Stars" auf. Die 13. Staffel wird am 25. September fortgesetzt.

Dancing Stars 2019
Klaus Eberhartinger braucht eine neue Partnerin © ORF
 

Wenn am 25. September die ORF-Tanzshow "Dancing Stars" nach der coronabedingten Pause weiter geht, dann wird ein prominentes Gesicht fehlen: Moderatorin Mirjam Weichselbraun hat am Dienstag via Instagram mitgeteilt, bei der 13. Staffel nicht mehr dabei zu sein. Grund sind die Coronamaßnahmen und ihre Kinder, wie die zweifache Mutter erklärte.

Für die Unterhaltungsshow müsste Weichselbraun aufgrund der strengen Sicherheitsvorschriften, die der ORF für eine derartige Produktion ergreifen muss, drei Monate lang in Wien sein, anstatt wie früher üblich in ihre Wahlheimat London zu pendeln. Mit September starte allerdings auch die Schule für ihre größere Tochter, und eine so lange Trennung von ihren Kindern komme für die gebürtige Tirolerin nicht infrage.

"Ich würde diese Show also auf Kosten des Wohlergehens meiner Kinder moderieren, und eines ist für mich klar: Keine Show der Welt ist das wert", erklärte Weichselbraun. "Für dieses Verständnis, das auch der ORF zeigt, möchte ich mich herzlich bedanken." Allen Beteiligten der Show wünsche sie "eine tolle Zeit. Unterhaltung ist in Zeiten wie diesen wichtiger denn je und 'Dancing Stars' ist Unterhaltung in ihrer besten Form."

Beim ORF bedauerte man in einer der APA übermittelten Stellungnahme, dass Weichselbraun die Moderation für die aktuelle Staffel nicht fortsetzen kann. "Natürlich geht die Familie vor, und wir haben absolutes Verständnis für ihre Situation", so der Sender. Wer nun an der Seite von Klaus Eberhartinger durch die Sendung führen wird, werde man "so bald wie möglich" bekannt geben.

Zu den Teilnehmern der diesjährigen Staffel der ORF-Erfolgsshow, deren erste Folge am 6. März noch über die Bühne gehen konnte, gehören u.a. die Schauspieler Edita Malovcic und Christian Dolezal, Fußballlegende Andreas Ogris, Ski-Weltmeisterin Michaela Kirchgasser und Sopranistin Natalia Ushakova. Im Vorjahr sicherte sich Ex-Skirennläuferin Lizz Görgl den Titel als "Dancing Star".

InlineDiashow (da95e54b)

Kommentare (11)

Kommentieren
miranda02
9
5
Lesenswert?

Endlich!!!

Vielleicht schaue ich die Sendung nun an

jaenner61
9
52
Lesenswert?

ein verlust für die sendung

bei dieser ansammlung von c und d prommis sind die moderatoren teilweise schon prominenter als die teilnehmer. am besten wäre es ohnehin die sendung einzustellen.

mitsusigma
5
5
Lesenswert?

ich

schaue gerne Tanzpaaren und höre gerne die Musik dazu; welcher Promi-Klasse die Tanzpaare angehören ist mir egal; aber lieber c als b; aber die Moderatorin und erst der Moderator sind an Peinlichkeit ja nicht zu über bieten. Da schau ich lieber "Klingendes Österreich" :-)

regiro
12
21
Lesenswert?

Schade, ich fand

Frau Weichselbraun immer erfrischend in der Sendung.
Alles Gute für den Schulstart der Tochter!

LuisGolf
13
19
Lesenswert?

Tragisch

Was für ein Verlust für Österreich! God save you and stay forever!!

Lill3103
62
26
Lesenswert?

Fehlt niemanden.

Diese Dame wird in Österreich niemanden abgehen. Hoffentlich bleibt sie immer in Großbritannien.

Ragnar Lodbrok
20
40
Lesenswert?

Endlich...

würd ich sagen wenn der Schwachsinn überhaupt abgesetzt würde...

Amadeus005
8
14
Lesenswert?

Immer die armen Menschen

Die nur Fernsehen haben und nur einen Kanal. Lesen sie halt ein Buch, oder rufen sie einen Menschen an, der einsam ist. Das RK kann da vermitteln.

EventHorizon
18
31
Lesenswert?

Da

schließe ich mich Herrn Lodbrok doch von Herzen gerne und vollinhaltlich an!

Eltern
12
23
Lesenswert?

Danke

Für diese Entscheidung!

thebigcat
21
30
Lesenswert?

Endlich!

Made my day…..