Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FilmszeneNeue "Babylon Berlin"-Staffel derzeit nicht drehbar

Wegen der Coronaeinschränkungen nimmt Regisseur Tom Twyker von weiteren Drehs für "Babylon Berlin" Abstand.

Die Erfolgsserie liegt vorerst auf Eis © KK
 

Filmregisseur Tom Tykwer hält unter den jetzigen Coronaeinschränkungen Dreharbeiten für eine neue Staffel der Erfolgsserie "Babylon Berlin" für unmöglich. Wegen der aktuellen Abstandsregeln seien Produktionen wesentlich eingeschränkt, Filmdrehs allenfalls im Studio möglich, sagte Tykwer am Mittwoch in Berlin.

Einen Film zu drehen heiße, spontane Situationen auf dem Set herzustellen, "das Unkontrollierte in einer kontrollierten Situation zu finden", sagte Tykwer, der gerade an dem Drehbuch für die neue Staffel von "Babylon Berlin" arbeitet. Vor allem Schauspieler spürten die neue Unsicherheit. Auch die Kinos hätten mit dem Misstrauen des Publikums zu kämpfen, das sich nur zögerlich wieder in geschlossene Säle traue. Ein Teil der Zuschauer habe sich an die Streaming-Angebote gewöhnt - "für einen Zehner", wie Tykwer sagte. Diese Menschen müssten wieder ins Kino zurückgeholt werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.