AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Krimi-KritikEng und enger: So war der neue "Tatort" aus Dresden

Ein Mann wie eine tickende Zeitbombe und ein Kausalkette lauter Katastrophen bestimmen den neuen Fall aus Dresden. Wiederholung des Falls vom Sonntag in ORF 2 in der Nacht von 6. auf 7. April um 0.05 Uhr.

TV/ Tatort: Die Zeit ist gekommen
Schwül, eng und beklemmend: der heutige Tatort kommt aus Dresden © Michael Kotschi/ MDR
 

Als wären die eigenen vier Wände in diesen Tagen nicht enervierend genug, wird es im heutigen „Tatort: Die Zeit ist gekommen“ eng und enger. Der Fall aus Dresden erzählt eine Geschichte über einen Mann, der in die Enge getrieben wird. Einen, der als Vater, Ehemann und Nachbar eine tickende Zeitbombe ist. Eine Kausalkette an kleineren und größeren Katastrophen wird losgetreten und irgendwann findet sich das TV-Publikum in einer schwülen Geiselhaftsituation in einem Kinderheim wieder.

Kommentare (1)

Kommentieren
gonde
0
0
Lesenswert?

Die üblichen Ungereimtheiten, aber sonst war er sehr spannend.

.

Antworten