AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ORF 1Quotenschwund bei den Jungen: Ein Sender sucht sein Publikum

Die Reform der Reform der Reform: Was in ORF 1 mangels Zuschauerinteresse wieder auf Eis gelegt wird und was im Programm zu erwarten ist. Der Februar hat deutliche Verluste bei den Marktanteilen gebracht.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Wischen ist Macht
Nach den 18 Folgen, die abgedreht sind, ist Schluss für den Putztrupp rund um Ursula Strauss: "Wischen ist Macht" © ORF
 

"Evaluierung“ ist ein Lieblingswort von Channelmanagerin Lisa Totzauer, seit sie im Frühjahr 2018 die Leitung des „jungen“ ORF-Senders übernahm. Um nun im April neuerlich Änderungen vorzunehmen, nachdem die zuletzt platzierten neuen Sendungen wenig Publikumsinteresse fanden. „Unsere Zielgruppe ist extrem schnell und wendig“, konstatiert Totzauer, „die Ersten, die weg sind, sind die Jungen!“ Und sie liefen fort, denn der Februar hat für ORF 1 deutliche Verluste bei den Marktanteilen gebracht. Der Sender, dem im Vergleich zum Vorjahr Großereignisse wie die alpine und die nordische Ski-WM gefehlt hatten, sank um 3,8 Prozentpunkte auf 9,3 Prozent Marktanteil (Februar 2019: 13,1 Prozent).

Kommentare (4)

Kommentieren
heinz.magath
0
0
Lesenswert?

ORF 1 ist ja auch als Sender vollkommen unnötig - der ließe sich als ganzer einsparen ..

.. das erwünschte - sehr bildungsferne und Dschungel-mäßige - österreichische Publikum deckt z.B. RTL viel besser und professioneller ab - der ORF vergißt wohl, dass das Angebot über Satellit und Streaming inzwischen weit über Österreich hinausgeht - wer braucht dann schon halbgares und peinliches a la Settele oder Klien ..

Antworten
dfd4041a4e57b04e882bf4009f4ffe54
0
3
Lesenswert?

ORF

Bei dem Programm wird der ORF keine Seher finden.

Antworten
joe1406
0
4
Lesenswert?

Einfach mal bei Youtube und Netflix

reinschauen - da sind die "jungen" Zuschauer zu finden. Oliver Polzer ist da kein Hit, auch Schiübertragungen mit Pariasek mit einer Stunde Vor- und einer Stunde Nachanalyse gibt es da nicht. Und dann einfach mal die ORF Gebühren streichen und ein Abosystem einführen. Gerechtigkeit muss sein - oh sorry - Copyright-Diebstahl - Spruch der Arbeiterkammer.

Antworten
rebuh
2
6
Lesenswert?

Und Stundenlange vor und nachberichte bei Schirennen

Wird auch die ältern TV Konsumenten nicht interessieren!

Antworten