AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Prämierte SerieBerlin ist nun ein drittes Mal Babylon

Heute startet Sky die dritte Staffel der in 100 Länder verkauften Serie "Babylon Berlin", die Fiktion und Zeitgeschichte mischt. Wir schauten schon hinein: Das Niveau wurde gehalten. Mit Trailer!

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Babylon Berlin
Volker Bruch bekam 2018 die Goldene Kamera für seine Darstellung des Ermittlers Gereon Rath © Frédéric Batier/X Filme/Sky
 

Die „teuerste nicht englischsprachige Serie“, „Berlin ist Babylon, Stadt der Sünde“ oder „Historischer Sehnsuchtsort“: So lauteten die Überschriften, als „Babylon Berlin“ im Herbst 2017 mit 16 Folgen beim Abo-Sender Sky startete – und ein Jahr danach auch von ARD und ORF gezeigt wurde. Mit den ersten beiden Staffeln, die am Stück gezeigt wurden, konnte ein neuer Hype für die Goldenen Zwanziger entfacht werden, wobei die Faszination ohnehin immer da war. Ein Preisregen (u. a. Bambi, Romy, Grimme-Preis) sollte folgen. „,Babylon Berlin‘ schnurrt als Verschwörungsszenario ab wie die besten US-Serien – und steht doch voll in der Tradition eines urdeutschen Angstkinos“, lobte etwa „Der Spiegel“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren