"Quizduell", "Quizmaster", "Quizjagd", "Quiz-Champion", "Q1" oder "Millionenshow": In puncto Titelgebung mag Quizsendungen ein enger Rahmen gesetzt sein, aber das Rate-Format erlebt aktuell eine Art Renaissance. Allein in Österreich gingen in den vergangenen Monaten drei neue Shows auf Sendung. Kultursender ORF III kommt seinem Bildungsauftrag mit „Quiz mit Klasse“ nach, ORF 1 lancierte „Q1 – Ein Hinweis ist falsch“, um den Vorabend mit einer Eigenproduktion zu bestücken. Und ServusTV erweiterte seine Frage-Antwort-Kompetenz durch die „Quizjagd“.

Das Quiz ist annähernd so krisenbeständig wie das TV-Krimigenre. Ausgelöst hat den neuen Boom das in rund 100 Länder exportierte britische Erfolgsprodukt „Who Wants to be a Millionaire?“, das in Deutschland seit 1999 auf den Bildschirm kommt („Wer wird Millionär?“). Der ORF feiert im September 20 Jahre „Millionenshow“. Der Auftakt 2000 mit Rainhard Fendrich als Quizmaster hieß noch „Alles ist möglich – Die 10-Millionen-Show“, ging es damals doch noch um den Schilling. Barbara Stöckl übernahm von ihm für 105 Ausgaben die „Millionenshow“ in Österreich.

Dauerbrenner: Bei den Castings für einen neuen Moderator setzte sich 2002 Armin Assinger durch, der die Hundertstel- quasi durch die Quotenjagd ersetzte. Der ORF vertraute gegen erste Unkenrufe auf die Authentizität und den Schmäh von Österreichs bekanntestem Gendarmen. Konkurrent Günther Jauch gibt auf RTL dem Format wieder einen anderen Farbton.

Die Quoten auf beiden Sendern weisen für die Branche jedenfalls Beständigkeit aus – siehe Infoboxen, wo wir jeweils den Zuschauerschnitt für das Heimatland anführen. Diese Woche zeigte der ORF die nunmehr 815. Folge (ohne Specials) mit Assinger!

Zu den werktägigen oder wöchentlichen Shows im Überblick kommt freilich noch ein gutes Dutzend weiterer Sendungen auf der Quiz-Spielwiese mit unregelmäßigen Ausstrahlungsterminen. Ein Highlight ist „Gefragt – Gejagt“ mit Alexander Bommes, der in der ARD alternierend zu Pflaume („Wer weiß denn sowas?“) und Pilawa („Quizduell“) zum Einsatz kommt.