AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

40-Jahr-JubiläumKürze mit Würze: Der Teletext im digital Zeitalter

Vor 40 Jahren, um 8.30 Uhr, begann die Teletext-Ära in Österreich. Die Geschichte eines Phänomens, das wankt, aber noch lange nicht fällt.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
ORF TELETEXT feiert 40jähriges Bestehen
Die Entwicklungsstufen des ORF-Teletexts. © (c) ORF
 

Innovativer als der ORF war vor 40 Jahren in Europa bloß die BBC, die ihren Ceefax genannten Dienst bereits seit 1974 anbot. In Österreich war es der spätere ORF-Generalintendant Gerhard Weis, der das Potenzial des neuen Nachrichtenmediums erkannte und damit am 21. Jänner 1980 eine Ära einläutete. Der ORF-Teletext war geboren und das, von der BBC gekauft, zu einem Schnäppchenpreis, wie Weis Jahre später einmal erzählte: „Wir haben quasi um kein Geld diese alte Anlage gekauft.“

Kommentare (1)

Kommentieren
d04489cb1cdb9e954873cff5a34a77ee
0
2
Lesenswert?

Hin und wieder liest man

in der Kleinen Zeitung Texte, die einen Tag vorher wortwörtlich im Teletext gestanden sind.

Antworten