AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Satire und PolitikJan Böhmermann möchte Vorsitzender der SPD werden

Willy Brandt sei dem Satiriker im Traum erschienen und habe ihm gesagt: "Du musst es machen, der Olaf (Scholz) ist 'ne Pfeife."

© APA (dpa)
 

Jan Böhmermann will nach eigenen Worten SPD-Chef werden. Das kündigte der Satiriker am Donnerstagabend in seiner Show "Neo Magazin Royale" an. Die Weisung, diesen Weg zu gehen, will er von Willy Brandt im Traum erhalten haben: "Du musst es machen, der Olaf (Scholz) ist 'ne Pfeife."

Es könne juristische Schwierigkeiten geben, sagte er. Aber: "Ich, Jan Böhmermann, möchte Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands werden." An die Adresse der Parteimitglieder sagte der Entertainer: "Ich bin bereit, die SPD zu retten, wenn Ihr mir dabei helft."

Seine Kampagne habe den Hashtag "#neustart19", die Website den Namen neustart19.de. Jedoch müsse er noch drei Herausforderungen bewältigen, wie der 38-Jährige auf der Website schreibt: "1. Formell muss die Kandidatur für den Parteivorsitz bis Sonntag um 18 Uhr eingereicht sein. 2. Ich brauche bis dahin die Unterstützung von fünf SPD-Unterbezirken, einem Bezirk oder einem Landesverband. 3. Ich brauche bis dahin eine gültige Mitgliedschaft in der SPD."

Hier seine offizielle Bewerbungsrede:

Unterstützung bekommt er vom Satiriker und Abgeordneten des EU Parlaments, Nico Semsrott:

Kommentare (3)

Kommentieren
Nixalsverdruss
0
1
Lesenswert?

Diesen Humor versteht nur er selbst ....

... und vielleicht ein paar Menschen, die auf diesem Niveau unterwegs sind.
Er kann nur beleidigen und vernadern, sonst nichts ...

Antworten
Hildegard11
0
2
Lesenswert?

Jan B. ...

...soll sich selbst verar... und nicht immer andere. Sooo witzig ist der auch nicht.

Antworten
lombok
1
6
Lesenswert?

Er war schon immer ein Spassvogerl ...

Und jemand, der Olaf Scholz eine Pfeife nennt, disqualifiziert sich aufgrund seiner Wortwahl ohnehin selbst.

Antworten