AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mad-Magazin vor dem AusDas Ende des Lücken-Grinsens

Das von CD Comics herausgegebene Satire-Magazin „Mad“ steht vor dem endgültigen Aus.

© dapd
 

"Mad"-Redakteur David DeGrand bestätigte auf Twitter, was in Gerüchten schon die Runde macht: Das von DC Comics herausgegebene Satire-Magazin „Mad“ wird im Spätsommer eingestellt. Eine letzte Ausgabe mit frischen Inhalten wird noch erscheinen, danach soll offenkundig nur noch bereits Erschienenes erneut gedruckt werden.

Das Satiremagazin „Mad“ zählt zu den Klassikern seiner Branche: Das erste Exemplar erschien 1952 und war zunächst als Parodie auf Superhelden-Comics ausgelegt. Später rückten politische und gesellschaftliche Themen in den Fokus und wurde zum einflussreichen Popphänomen. Unter den Fans genossen die Figuren mit der obligatorischen Zahnlücken Kultcharakter.

Für die US-Satirebranche ist der „Mad“-Rückzug nach demselbst auferlegten Karikaturen-Verzicht der New York Times der nächste Rückschlag.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.