AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tatort-SommerpauseJetzt beginnt die Dürrezeit für Krimi-Fans

Der letzte „Tatort“ vor der Sommerpause, eine Bilanz zwischen Abschied und Seriensiegern. Die Ermittler aus Luzern haben „ausgezählt“.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Vorletzter Fall für die Luzerner Ermittler Reto Flückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer)
Vorletzter Fall für die Luzerner Ermittler Reto Flückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer) © ORF (Daniel Winkler)
 

Im Beliebtheitsranking der „Tatort“-Fangemeinde waren Reto Flückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer) meist bodennah angesiedelt: Der sprichwörtliche Funke fremdelte und der Ärger über die Synchronisation des Schwyzerdütsch hielt sich konstant. Dazu wurde der Mut der Schweizer vom Publikum nicht belohnt. „Die Musik stirbt zuletzt“, ein „Tatort“ aus einem Guss, gedreht in einer einzigen, 90-minütigen Kamerafahrt, darf als Beispiel dienen: Das Kunststück gelang, sehen wollten es letzten Herbst für „Tatort“-Verhältnisse aber nur wenige: Knapp 4,8 Millionen Zuseher waren es in Deutschland, in Österreich schalteten 382.000 ein. Heute setzen Flückiger und Ritschard zum Schlusssprint an: „Ausgezählt“ ist ihr vorletzter Fall, eine schleppend erzählte Entführungsgeschichte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren