AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ORF-QuotenhitMaria Theresia: Herrscherin, Mutter, Gattin und Geliebte

Die Fortsetzung des Historiendramas „Maria Theresia“ wird aktuell in Tschechien gedreht – Stefanie Reinsperger mimt die Herrscherin.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ein starkes Team: Vojtech Kotek, Stefanie Reinsperger und Regisseur Robert Dornhelm © ORF
 

Klatschmohn, unendlich weite Felder und Weingärten: Das entzückende Barockschloss Valtice in Tschechien liegt nur unweit der österreichischen Grenze. Das herrschaftliche Anwesen stellte ab 1560 die Hauptresidenz der Dynastie der Liechtensteins dar. Hier steht Bühnenstar Stefanie Reinsperger aktuell in der Fortsetzung des ORF-Zweiteilers „Maria Theresia II“ vor der Kamera. Menschen in Barock-Perücken wuseln herum, in der Kostümwerkstatt werden letzte Stiche gesetzt, Lederschlapfen stapeln sich in Boxen.
Für die Teile I und II war Burgtheater-Mimin Marie-Luise Stockinger 2017 als junge Habsburg-Herrscherin unter der Regie von Robert Dornhelm zu sehen. Der Event-Zweiteiler, in drei Sprachen gedreht, entpuppte sich sowohl in Tschechien, der Slowakei als auch hierzulande als Quotenhit: Im Schnitt 1,12 Millionen Zuschauer verfolgten Teil I in ORF, 1,18 Millionen Teil II. Die nun gedrehte und wohl vor Weihnachten ausgestrahlte Geschichte überspringt wenige Monate und knüpft im Jahr 1741 an.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren