AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AnalyseStrache und die "Krone": Wie er das Boulevardblatt kontrollieren wollte

Das Ende eine langen Freundschaft: Heinz-Christian Strache hat der angeblichen Oligarchin die Übernahme der "Krone" angedient. Das Blatt schlug mit größter Heftigkeit zurück. Kein Wunder angesichts der Eigentümerverhältnisse.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
++ THEMENBILD ++ KRONEN ZEITUNG
Berechtigte Sorge in der © APA/HERBERT NEUBAUER
 

In balkengroßen Lettern titelte die „Kronen Zeitung“ am Samstag „FPÖ am Ende!“ und forderte Straches Rücktritt. Zwei „Rotzlöffel“, die sich das Blatt „und dann gleich das ganze Land unter den Nagel reißen wollen: Die haben uns nicht zu vertreten!“ schäumte Chefredakteur Klaus Herrmann auf Seite 4.

Kommentare (2)

Kommentieren
zooboo
3
8
Lesenswert?

Und der ORF?

Hoffentlich stehen jetzt die Chancen besser dass sich die Mächtigen nicht mehr so dreist am ORF vergreifen. Stichwort populistische Abschaffung der ORF-Gebühren. Ich plädiere heftig für eine Beibehaltung dieser Gebühren! Stichwort Unabhängigkeit der Nachrichtenredaktionen.

Antworten
altbayer
0
7
Lesenswert?

Seite 5

Vielleicht wollte HC ja nur bestimmen ,welche Damen auf Seite 5 der Kronenzeitung zu finden sind. Deshalb gleich die Entschuldigung bei seiner Frau.

Antworten