AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ATV-Show entschieden Isak in seinem ersten Interview als "Austria's next Topmodel"

Der Oberösterreicher Isak Omorodion (21) aus Steyr ist 85 Kilo schwer, 1,86 Meter groß und seit Donnerstagabend "Austria's Next Topmodel. Nach dem Gewinn der ATV-Show will er fortan zur Marke werden - vor den Kameras, auf dem Laufsteg und im Netz.

Isak gewann u. a. einen Vertrag bei Wiener Models und Studio71 sowie einen Audi Q2 © ATV
 

Isak, herzlichen Glückwunsch! Für alle, die am Abend nicht zugesehen haben: Was hat den Ausschlag für den Sieg gegeben?
ISAK OMORODION: Ich habe die Leistung gebracht, die erfordert war, und immer mein Bestes gegeben. Ich habe auch laufend an mir gearbeitet und bin dadurch auch immer besser geworden.

Das heißt, Ihre fünf Konkurrentinnen und Konkurrenten im Finale haben geschwächelt.
ISAK OMORODION: Nein, ich war einfach stärker.

Die Sendung war ja Wochen im Voraus vollständig aufgezeichnet. Ist es sehr schwer gewesen, Ihren Erfolg geheim zu halten?
ISAK OMORODION: Ja, das wars. Die Leute haben ur viel geredet und auch Dinge aus der Luft gegriffen – etwa dass ich Vierter geworden sei. Erzählt hab ich es meiner Mutter und den zwei Freunden, die mich zur Show gefahren haben. Die haben nichts weitererzählt. Allen die mich auf den Ausgang angesprochen haben, hab ich gesagt: Schaut es euch einfach an.

Isak vor dem Umstyling in Folge 2 Foto © ATV/Gerry Frank

Warum haben Sie sich für die Show beworben?
ISAK OMORODION: Ich habe nicht so wirklich vorgehabt, dass ich mich anmelde. Ich war damals noch mit meiner Ex-Freundin zusammen, und sie hat gesagt, dass ich sicher gute Karten hätte. Darauf habe ich zuerst nichts gegeben, aber später dachte ich mir, eigentlich hat sie recht, und habe zwei Fotos hingeschickt. Dann ist es Schlag auf Schlag gegangen. 

Warum ist die Beziehung zerbrochen?
ISAK OMORODION: Ich bin jung und will meine Ziele verwirklichen. Eine Frau braucht einfach viel Zeit, auch wenn sie es nicht wahrhaben will. Aber die Zeit habe ich momentan einfach nicht, wenn ich das machen will, was ich momentan vorhabe.

Isak mit Teamleader Bamdad Daniel und seinem ersten Cover Foto © ATV/Klickermann

Wie geht es nun weiter?
ISAK OMORODION: Ich habe einen Youtube-Channel gestartet, und die ersten Videos sind schon ziemlich gut angekommen. In Sachen Modeln will ich mich natürlich immer weiterentwickeln – auf dem Laufsteg und als Fotomodell, und wenn es geht, will ich ins Ausland. Anfragen sind haufenweise schon während der Sendung hereingeschneit, das hätte ich mir nicht erwartet.

Von den sieben Gewinnern von „Austria’s Next Topmodel“ kennt die breite Masse heute eigentlich nur Larissa Marolt. Wie wollen Sie es schaffen, dass man Isak in ein, zwei Jahren auch noch kennt?
ISAK OMORODION: Na ja, Oliver Stummvoll, Gewinner von Staffel sechs, ist auch gut dabei. Ich muss einfach dranbleiben. Du kannst alles schaffen, was du willst, wenn du nicht aufgibst. Auch wenn der Hype nach einem Jahr vielleicht noch nicht da ist: Ich werde nicht aufhören, an mir zu arbeiten. Wichtig ist es, online auf allen Kanälen vertreten zu sein. Je mehr Portale du hast, desto mehr Werbung kannst du für dich und deine Person als Marke machen.

Wie viele folgen Ihnen auf Instagram?
ISAK OMORODION: Vor der ersten Folge von „Austria’s next Topmodel“ 2000 und bis zum Beginn des Finales etwa 5300.

Was bedeutet Ihnen Schönheit?
ISAK OMORODION: Schönheit ist relativ und liegt im Auge des Betrachters. Jeder ist irgendwie auf seine Weise schön. Ich selbst bin nicht der Inbegriff von Schönheit, aber wäre ich nicht schön, hätte ich wohl nicht gewonnen.

Sie sind Single. Worauf schauen Sie bei einer Frau zuerst?
ISAK OMORODION: Natürlich auf das Aussehen. Das entscheidet, ob man zusammenkommt. Dann schau ich auf den Charakter. Der entscheidet, ob man zusammenbleibt – und ich will natürlich zusammenbleiben, sonst brauch ich ja keine Beziehung.

2018 geht es weiter

ATV startet 2018 eine neunte Staffel von Austria's next Topmodel.

Bewerben kann man sich ab sofort hier.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.