Mafia und Banken
1 Es ist eine unheilvolle Allianz, die der Themenabend auf Arte ins Visier nimmt: die Zusammenarbeit zwischen Banken und der Mafia. Die dreiteilige Doku wandelt auf den Spuren der Finanzkriminalität, die in ihrer jüngeren Geschichte unter anderem während der Großen Depression in New York so richtig aufblüht. Ob London, Shanghai oder in der Karibik, dort, wo die Gelegenheit günstig ist, lässt es sich für das organisierte Verbrechen hervorragend Geschäfte machen.
20.15 Uhr, Arte

James Bond 007: Skyfall
2Einer der besten Bond-Ausgaben mit Daniel Craig, das mag auch an seinem Gegenspieler Xavier Bardem liegen, der so nebenbei die Zentrale des MI6 sprengt und auch sonst ziemlich nachtragend ist – ein typischer Fall von schwerer Kränkung. Autsch!
20.15 Uhr, ATV


Willkommen Österreich
3 Autor Michael Köhlmeier ist bei Grissemann und Stermann ebenso zu Gast wie Tom Neuwirth alias Conchita Wurst, zuletzt Moderatorin bei der Eröffnung von Kulturhauptstadt Bad Ischl. Und man kann davon ausgehen, dass der Aufreger „Pudertanz“ Thema sein wird. 22.00 Uhr, ORF 1

Janet Jackson: Nipplegate
4 Super Bowl 2004: Die Doku zeigt, wie eine konservative Öffentlichkeit nach dem „Nipplegate“ vor allem Janet Jackson verurteilte. Arte Mediathek

Waterwoman

5Von Tahiti über Gletscherseen bis nach Neuseeland: Die deutsche Apnoetaucherin Anna von Boetticher geht auf Tuchfühlung mit Aalen, Haien und allem anderen, was sich im Wasser so fortbewegt. Das Dokuformat geht jetzt in die zweite Staffel.
ARD Mediathek

Killing Eve
6 Hinreißend, witzig und zutiefst bösartig. Serienkillerin trifft auf FBI-Agentin, ein Gegenmodell zur klassischen RomCom. Morgen ist Valentinstag! Netflix

Hörenswert

„Ich bin das Radio“. Ö 1, 16.05 bis 17 Uhr. Zum heutige Welttag des Radios widmet sich Ö 1 der Radiokarriere von Orson Welles, der, so seine Biografin, mit großer Leichtigkeit in viele Rollen schlüpfen konnte – und mit Musik und Geräuscheffekten auch im Radio großes Kino erzeugte.

Augen zu. Kunstpodcast. Pierre-Auguste Renoir war eines der Aushängeschilder des französischen Impressionismus. Und doch hatte die Weiterentwicklung der Kunst für ihn nicht oberste Priorität, er versuchte die alltägliche Lebensfreude seines Umfeldes einzufangen. Spotify.