Längst sind sie eine Institution, die Galerientage in Graz. Seit mehr als 20 Jahren lädt die „Arge aktuelle kunst in graz“ zum Lustwandeln durch die Grazer Kunstinstitutionen. Es ist ein Fixpunkt im Frühjahr, der auch im Vorjahr aufgrund der Pandemie zum größten Teil online über die Bühne gegangen ist. Mit dementsprechend großer Vorfreude schaut die Projektleiterin Tanja Gassler auf das kommende Wochenende, wenn dem Kunstgenuss wieder mit allen Sinnen gefrönt werden darf: „Wir sind sehr froh, dass wir wieder vor Ort sein dürfen. Dass Leute kommen können und überall Ansprechpartner finden, dass Künstlerinnen und Künstler zum Austausch vor Ort da sind.“