Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pierre Soulages Der Meister der Farbe Schwarz wird 100

Französischer Künstler Pierre Soulages malt seit 80 Jahren und setzt sich vor allem mit der Farbe Schwarz auseinander. Am 24. Dezember wird er 100 Jahre alt.

Seit Jahrzehnten setzt sich Pierre Soulages mit der Farbe Schwarz. Schwarz sei die erste Farbe in der Kunstgeschichte gewesen, erklärt Soulages seine Bildwelt.

(c) APA/AFP/JOEL SAGET (JOEL SAGET)

Mit dem Licht seien zwar die Farben geboren worden, doch das Schwarz habe es schon zuvor gegeben, so der Maler, der sich auch stets in Schwarz kleidet.

(c) APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT (FRANCOIS GUILLOT)

Die Louvre-Wahl fiel auf 19 meist großformatige Bilder, die seine künstlerische Entwicklung markieren. Und dazu gehören seine ersten Arbeiten, die ab Mitte der 40er Jahre entstanden sind. Es sind Darstellungen, ...

(c) APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT (FRANCOIS GUILLOT)

Der Pariser Louvre öffnet ihm für eine einzigartige Retrospektive einen seiner schönsten Säle, das Centre Pompidou zeigt seine historischen Werke, das Museum Fabre in Montpellier wirft ein neues Licht auf seine Kunst, ...

(c) APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT (FRANCOIS GUILLOT)

... und Rodez, seine Geburtsstadt im Süden Frankreichs, würdigt den 100. Geburtstag von Pierre Soulages schon seit Anfang des Jahres. 

(c) APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT (FRANCOIS GUILLOT)

Die Louvre-Wahl fiel auf 19 meist großformatige Bilder, die seine künstlerische Entwicklung markieren. Und dazu gehören seine ersten Arbeiten, die ab Mitte der 40er Jahre entstanden sind. Es sind Darstellungen,...

(c) APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT (FRANCOIS GUILLOT)

... auf denen er mit Nussbeize, ein Material zum Aufpeppen alter Möbel, schwungvoll breite schwarz-bräunliche Linien geschaffen hat. In diesen Werken benutzte Soulages die Farbe Schwarz noch, um durch sie den Lichteffekt von Weiß und anderen Farben zum Ausdruck zu bringen. 

(c) APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT (FRANCOIS GUILLOT)

Im Jahr 1979 sollte sich das ändern. Er begann, die Leinwand ganz mit Schwarz zu bedecken und die Farbe zur Reflexion des Lichts zu nehmen. Überdimensionale Triptychen und Polyptychen sind entstanden, deren Struktur der schwarzen Farbpaste das Licht moduliert. "Outrenoir", Jenseits von Schwarz, nannte er diese Kompositionen, die seitdem seine Arbeit bestimmen.

(c) APA/AFP/PASCAL PAVANI (PASCAL PAVANI)

Die "Outrenoir" haben Soulages international bekannt gemacht. Dabei sind sie eher aus einer künstlerischen Krise heraus entstanden. Wie Soulages in mehreren Interviews erklärte, hatte er verzweifelt sein Atelier verlassen, nachdem er stundenlang vor einer Leinwand stand und ratlos mit der Farbe Schwarz experimentierte. Als er später in sein Atelier zurückkehrte, hatte sich das Schwarz über die ganze Leinwand verbreitet.

(c) APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT (FRANCOIS GUILLOT)
1/9
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren