Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Sommerer: Prix Ars Electronica gibt Karriereschub

Das Ars Electronica Festival gibt es seit 1979, den Prix Ars Electronica seit 1987, die erste österreichische Preisträgerin war 1994 Christa Sommerer - gemeinsam mit ihrem französischen Partner Laurent Mignonneau. Für die APA erinnerte sie sich an die Goldene Nica vor 25 Jahren, ihre Karriere seither und die Entwicklung der Medienkunst.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel