AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Venedig Rundgang durch die wichtigsten Kunstwerke

Zum 58. Mal gibt die Kunstbiennale in den Giardini und im Arsenale einen Überblick über das internationale Kunstgeschehen. Ein erster Einblicke in ausgewählte Länder-Pavillons.

Zum 58. Mal gibt die Kunstbiennale in den Giardini und im Arsenale einen Überblick über das internationale Kunstgeschehen. Neben der vom US-Amerikaner Ralph Rugoff kuratierten Hauptausstellung unter dem Titel "May You Live In Interesting Times" gilt das Interesse den nationalen Pavillons.

APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

Österreich zeigt eine Ausstellung von Renate Bertlmann. Die 76-jährige Pionierin der Performancekunst wurde 2017 mit dem Österreichischen Staatspreis ausgezeichnet.

(c) APA/SOPHIE THUN (SOPHIE THUN)

Es ist die erste Einzelpräsentation einer Künstlerin im Österreich-Pavillon.

(c) APA/SOPHIE THUN (SOPHIE THUN)

ITALY-CULTURE-ARTS-VENICE-BIENNALE

So etwas nennt man wohl einen "Eyecatcher": "Building Bridges" des italienischen Künstlers Lorenzo Quinn, Sohn des 2001 verstorbenen Schauspielers Anthony Quinn.

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

Seine Hände sollen eine Brücke, ein Zusammenhelfen symbolisieren, denn die Gesellschaft steht ...

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

... vor großen Herausforderungen. Der Klimawandel ist nur ein Aspekt davon.

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

Der Schweizer Künstlers Christoph Büchel sorgte schon vor der Eröffnung mit seinem Beitrag für Diskussionen: Auf dem alten Industrie- und Werftgelände Arsenale zeigt er ...

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

... das Wrack eines im April 2015 gesunkenen Flüchtlingsboots. Beim Kentern des Schiffes waren mindestens 700 Menschen ums Leben gekommen. Die Lega um Italiens Innenminister Matteo Salvini, die seit Juni in Italien regiert und einen strengen Kurs gegen illegale Einwanderung betreibt, betrachtet Büchels Installation als politische Provokation. 

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

Der Beitrag der deutschen Künstlerin Natasha Sueder Happelmann.

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

Die französische Künstlerin Laure Prouvost nennt ihr Werk "Ideally this map would show you the way". Die Künstlerin ...

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

... ist für ihren Humor bekannt. Das Unterbewusste ist eines ihrer bevorzugten Themen.

(c) AP (Andrea Merola)

"Mondo cane" der beiden belgischen Künstler Jos De Gruyter und Harald Thys.

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

Remy Jungerman aus Surinam zeigt "Kabra Tafra".

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

Wisch und weg? Nein, viel komplexer gestaltet sich die Installation des chinesischen Duo Sun Yuan und Peng Yu. Ihr Roboter versucht ...

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

... beständig blutrote Farbe weg zu wischen und neu zu verteilen. Immer und immer wieder, es gibt keinen Stillstand.

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

"Untitled" ist dieses Kunstwerk des Italieners Enrico Davide.

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

"Muro Ciudad Juarez, 2010" nennt sich der Beitrag der mexikanischen Künstlerin Teresa Margolles.

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

Die südafrikanische Fotografin und Aktivistin für die Rechte von Homosexuellen, Zanele Muholi, ist mit "Phaphama at Cassilhaus, North Carolina, 2016" vertreten.

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

Kurze Pause vom überbordenden Kunstgenuss: Einblicke in den japanischen Pavillon.

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)
1/19

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.