AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Sensations-SchauEin Meister des Licht und der Farbe: William Turner in Gmünd

„Der Künstler auf Reisen“: Die Stadtturmgalerie in Gmünd zeigt eine Auswahl von Aquarellen und Radierungen des großen englischen Malers William Turner.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
William Turner: Eine von mehreren Ansichten von Waterloo © Rainer
 

Es ist wahrlich nicht übertrieben, die Ausstellungen im Stadtturm der Künstlerstadt Gmünd in Superlativen zu beschreiben. Schon in den letzten Jahren drängte sich die Frage auf: Lässt sich das noch toppen?
Erika Schuster, die Geschäftsführerin der Kulturinitiative Gmünd, gelingt dieses Kunststück mit einem kleinen, äußerst engagierten Team jedes Jahr. Zusammen mit ihrer Tochter, der Kunsthistorikerin Julia Schuster, konnte sie für die kommende Saison eine sensationelle Schau mit Werken von William Turner zusammenstellen. Und dieser ist nicht weniger als der bedeutendste bildende Künstler Englands. Seine Werke sind die Ikonen der Landschaftsdarstellung schlechthin. Keiner hat wie er die Sicht auf Berge, Wasserfälle, Täler, Schlösser, Kirchen und das Meer nachhaltiger geprägt wie er. Unermüdlich unterwegs in England, Schottland und Wales, später auch in Europa, porträtierte er mit unnachahmlicher Präzision und Empathie Landschaften und Naturphänomene. Turner verstand es, mit ungemein entwickeltem technischen Können, Rauch, Nebel, Wolken, Licht, Gewitter oder  windbewegte Pflanzen und Wellen als dramatisierende Elemente in die Bilder zu setzen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren