Monnaie de ParisNeuer Museumskomplex in Paris eröffnet

Paris hat für rund 76 Millionen Euro einen neuen Museumskomplex. Nach sechsjährigen Umbauarbeiten öffnete die historische Münzprägeanstalt mitten in der französischen Metropole ihre ihre Tore.

Prunkvoll: Blick ins Museumsinner © Monnaie
 

Die 35.000 Quadratmeter große "Monnaie de Paris" liegt am Seineufer gegenüber dem Louvre. n dem neoklassizistischen Ensemble befinden sich Ausstellungsräume für zeitgenössische Kunst, ein Münzmuseum, ein Concept Store, ein Drei-Sterne-Restaurant sowie teilweise verglaste Ateliers, in denen Sondermünzen gedruckt werden wie die des Modeschöpfers Jean-Paul Gaultier. Die "Monnaie de Paris" wurde 864 gegründet und ist die älteste staatliche Einrichtung Frankreichs. Seit 1973 werden die Geldmünzen aber in Pessac bei Bordeaux geprägt. 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.