KonzertkritikKreative Klänge bei Open Music in Graz

Das Soundart-Trio Abacaxi stellte sich in Graz vor.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Innovative Musik vom Trio Abacaxi © Ababcaxi
 

Das aus Gitarrist Julien Desprez, E-Bassist Jean-Francois Riffaud und Drummer Francesco Pastacaldi zusammengesetzte experimentelle Noise- und Soundart-Trio Abacaxi war im Rahmen von Open Music erstmals in Graz zu hören. Das ist äußerst innovative Musik, die vielleicht, gerade noch, innerhalb des Rock-Idioms einzuordnen ist. Gitarre und Bass werden nur in kurzen Episoden konventionell bedient. Dabei werden splitterartig Rock-,  Funkklischees oder auch an Reggae Gemahnendes geliefert, was allerdings in einem wahren Sound-Malstrom total zerspielt wird.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!