AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Heute im TV"Lang lebe die Königin": Eine letzte Verneigung vor Hannelore Elsner

Sie konnte den Film nicht mehr vollenden. Vor einem Jahr starb Hannelore Elsner. Nun ist sie in der Tragikomödie "Lang lebe die Königin" in ihrer letzten Rolle zu sehen - als Krebspatientin spielte sie eine unheilbar Kranke. Unfassbar berührend. Am MIttwoch um 20.15 Uhr in ORF 2 und ARD.

Lang lebe die Koenigin
Eine konfliktreiche Mutter-Tochter-Beziehung im TV-Drama: Marlene Morreis und Hannelore Elsner © ORF
 

Dieser Film ist ihr Vermächtnis. Vor einem Jahr starb Hannelore Elsner an Krebs. Da verkörperte sie für „Lang lebe die Königin“ gerade eine raue, lebenshungrige und unheilbar erkrankte Frau, die ihrer nach ihrer Anerkennung sehnenden Tochter Nina (Marlene Morreis) selbst am Sterbebett noch gnadenlos das Leben zur Hölle macht. Die Schauspieldiva, die ihre Erkrankung lange geheim hielt, starb, bevor die Dreharbeiten zu dieser Tragikomödie abgeschlossen werden konnten. Das Wissen um diese Tatsache macht diese intensiv eindringliche Abschiedsshow einer der ganz großen Charaktermiminnen unserer Zeit nur noch berührender. Denn beim Zuschauen ist einem bald klar, dass hier eine Schauspielerin ihren Tod vorwegnimmt. Szene für Szene.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren