AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Heute im TV"Tatort" aus Göttingen: Jung, schön, feminin und faschistisch

Langsam wachsen die zwei Alphaweibchen Lindholm und Schmitz zu einem Team zusammen - im neuen Fall tauchen die beiden tief ein ins junge, netzaffine, akademische, rechte Milieu. Das ist spannend, aber etwas zu dick aufgetragen.

Tatort
Nächster Fall für Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) © ORF
 

Der zweite „Tatort“ innerhalb eines Monats mit Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) bewirkt, dass man die beiden Alphaweibchen langsam als Team wahrnimmt. Als eines, das kämpferisch, risikoreich und eingeschworen agiert. Noch eines eint die beiden: Sie stehen auf den gleichen Mann (Daniel Donskoy). Problemzone im Plot: Mit einer der Ermittlerinnen ist er verheiratet, mit der anderen schmust er – heimlich. Irgendwo haben auch starke Frauen ihre Schwächen – so lautet die übergeordnete, nicht nachvollziehbare Erzählung des „Tatort“-Teambuilding-Prozesses.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren