Als der ORF sein Frühstücksfernsehen im Frühjahr 2016 aus der Taufe hob, frohlockte Alexander Wrabetz als damaliger Generaldirektor: "Der ORF entwickelt seine größte Wirkung, wenn er nahe bei den Menschen ist. Wir besuchen jede Gemeinde in Österreich." Als Wrabetz zum dritten Geburtstag von "Guten Morgen Österreich" (GMÖ) verkündete, dass "633 von 2096 Gemeinden bereits Gastgeber für unsere Morgensendung waren", postete Siggi Neuschitzer, Stiftungsrat für das Land Kärnten, auf Facebook: "Wenn’s lei so bleibt ..."