AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach ORF-InterviewWiener Anwalt hat Jan Böhmermann angezeigt

Der Wiener Anwalt Wolfgang List zeigte den deutschen Satiriker Jan Böhmermann in Österreich und Deutschland an, wie mehrere Medien berichteten.

Jan Böhmermann
Jan Böhmermann © APA/HANS PUNZ
 

Der Wiener Anwalt Wolfgang List zeigte den deutschen Satiriker Jan Böhmermann in Österreich und Deutschland an, wie mehrere Medien berichteten. Der Grund: Die Herabwürdigung des Staates Österreich.

Anlass sind Aussagen des Satirikers im Rahmen der Sendung ORF-"Kulturmontag". "Es geht nicht, dass ein deutscher Satiriker acht Millionen Österreicher als debil bezeichnet", sagte List gegenüber dem "Standard". Mit der Anzeige wolle er "ein Zeichen setzen". Weiters solle man Personen wie Böhmermann "kein Podium geben" - womit er wohl den ORF kritisiert.

"Ständig irgendwen wegen totalem Quatsch vors Gericht zerren – sowas gäbe es in Deutschland nicht", reagierte Böhmermann sehr ironisch auf Twitter. In Deutschland hatte Bömermann einen langen juristischen Streit wegen seines derben Erdogan-Gedichts auszutragen.

In der Klage werden außerdem Böhmermanns Anspielung auf ÖVP-Bundeskanzler Sebastian Kurz ("32-jähriger Versicherungsvertreter mit viel Haargel") und der Vorwurf an FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache aufgeführt, dass dieser auf sozialen Medien "volksverhetzende Scheiße" raushaue.

Kommentare (94)

Kommentieren
Sonne100
12
22
Lesenswert?

Jaja und dann echauffieren, wenn ...

z.B. Pensionisten und Behinderte von Fratzen in der BIM keinen Platz mehr bekommen. Wenn diese Ältere stoßen, wenn Jugendliche andere mobben, wenn Schüler gegen Lehrer ... usw.
Moral, Anstand und Sitte kennen Sie anscheinend nicht, ansonsten würden Sie jemanden nicht verteidigen, der nur beleidigend ist.
Übrigens Niveau ist etwas anderes, dann schauen Sie sich mal Kalkhoffe und Priol an (um in Deutschland zu bleiben). Bei uns gibt es ebenfalls genügend gute Satiriker, allerdings mit Niveau!
Weiterhin hat Frau Merkel diesen Tro... ebenfalls verklagt.

Antworten
Feja
9
11
Lesenswert?

Das debilen Zitat war keine Satire Sonne

sondern eben ein Zitat.

Antworten
bietnix
3
2
Lesenswert?

@ Feja

Bitte schau dir das Video nochmals an. Er erweitert das Zitat um seine eigene Aussage, indem er sagt: "Inzwischen sind es 8 Mio. debile". Beweisführung abgeschlossen, danke

Antworten
Feja
17
18
Lesenswert?

Man sieht wiedermal wie "gebildet" der durchschnittliche Österreicher ist

Der Grossteil hat vermutlich noch nie von Thomas Bernhard gehört.
Aber es besteht nun sogar die Möglichkeit seine Bildungslücken zu schliessen, denn Heldenplatz wird 10.01.2020 im Grazer Schauspielhaus seine Premiere feiern.
Ich freu mich schon auf die Inszenierung von Franz-Xaver Mayr.
Übrigens läuft derzeit im Haus zwei "Menschen mit Problemen" von ihm Inszeniert.
Das Stück von Sibylle Berg ist ebenfalls sehenswert.

Antworten
hauno
21
23
Lesenswert?

Wir leben in einem wunderschönen Land

Aber leider gibt es eine ganz eigenartige Gattung Mensch, die sich daran ergötzt, Österreich schlecht zu reden.

Fliegen Sie einmal nach Australien oder Neuseeland. Die Menschen dort sind extrem freundlich, schätzen ihre Heimat über alles und haben dennoch Einreisebestimmungen, die viel rigoroser sind als bei uns.

Antworten
artjom85
5
2
Lesenswert?

Einreisebestimmungen sind aber nicht das Einzige, was eine Regierung zu regeln hat.

Es gibt ganze Ministerialbereiche, die von dieser Regierung noch kein gutes Wort gehört haben. Und würde sie daran endlich etwas ändern, gäbe es weniger negative Stimmung bezüglich der Regierung.
Österreich ist tatsächlich ein schönes Land, in vielerlei Hinsicht. Nur sollte man das auch von ihrer Führung behaupten können.

Antworten
Feja
14
13
Lesenswert?

Nestbeschmutzer

wurde auch Herr Bernhard genannt.
Von einer eigenartigen Gattung Mensch die glauben der Mensch der berechtigte Kritik ausspricht wäre schuldiger als derjenige der sich unmenschlich verhaltet.
Das Land wurde übrigens nirgends kritisiert, sondern lediglich seine Bewohner.

Antworten
DavidgegenGoliath
23
13
Lesenswert?

@377

Wie debil ist es erst, einen Sänger das Singen verbieten!

Antworten
tigeranddragon
12
5
Lesenswert?

Denkweise von größtenteils von Wohngebiet abhängig

@DavidgegenGoliath

Sie wohnen sicher auf ruralem Gebiet? Mit ihrer engstirnigen und ignoranten Denkweise bedienen sie einfach nur klassisch Klischees der durchschnittlichen Landbevölkerung.
Die Borniertheit außerhalb der urbanen Zentren, wie ich sie in all den Jahren kennengelernt habe, ist erschreckend!

Antworten
DavidgegenGoliath
6
8
Lesenswert?

@tiger

Sie bedienen wohl Klischees der ländlichen Bevölkerung!
Sie ist weder dumm noch ignorant!
Aber vl bekommt unsere Hirn nur mehr Sauerstoff, das unser Denken mehr realitätsbezogen ist, als das der urbanen Bewohner!

Antworten
tigeranddragon
5
1
Lesenswert?

EXAKT, zu viel O2

nicht nur mehr sondern viel zu viel. Sozusagen eine Überdosierung vom Guten....

...das erklärt auch dieses sonderbare Verhalten dieser rotwangigen Trachtenseppis

Also @DgG wünsche noch ein angenehmes Hyperventilieren.

TaD over and out

Antworten
gesss777
7
14
Lesenswert?

Vertrag

Wer zahlt, schafft an. Ok

Antworten
SoundofThunder
20
19
Lesenswert?

Pressefreiheit und Meinungsfreiheit ?

In jeder Diktatur wird das kleingeschrieben. Egal,ob der Diktator Orbàn,Erdogan,Trump,Putin oder KurzIV heißt: Austeilen : ja! Kritik akzeptieren:Nein. Niemand kritisiert Putin und seinesgleichen Ungestraft! Was die in Moskau auf offener Straße erschossenen Reporter und Menschenrechtler beweisen. Und Österreichs Medien sind auf dem "Besten" Weg an die Kurz(e)-Leine genommen zu werden.

Antworten
bietnix
2
4
Lesenswert?

@SoT

Kann es sein, dass du den Unterschied zwischen Kritik und Beschimpfung vergessen hast?

Antworten
lombok
14
20
Lesenswert?

"Ständig jemanden wegen totalem Quatsch vor das Gericht zerren"

Jetzt sieht dieses arme Würstchen Bömermann sogar schon selbst ein, dass es totalen Quatsch macht. Das finde ich ja lustig.

Die Kehrseite der medialen Berichterstattung ist halt die, dass es diesem Mann in die Karten spielt, je mehr über ihn geschrieben und berichtet wird. Gleich wie bei unserem Andreas Gabalier ... Je mehr sogenannte "Intellektuelle" sich über Gabalier auslassen, umso mehr Zuspruch findet er in der breiten Bevölkerung. Man muss schon beinahe neue Hallen und Stadien bauen, um die Menschenmassen an Gabalierfans zu bewältigen.

Antworten
silviab
0
0
Lesenswert?

Wenn die Medien

Böhmermann keine Plattform geben, dann kräht kein Hahn nach ihm. Das gleiche gilt für die Jelinek - die gibt jetzt auch schon ihren Senf dazu. Nest beschmutzen und in andere Nester sch...., das können diese so genannten Künstler perfekt. Liebe Medien, liebe Kleine Zeitung - bitte ignoriert diese Art von künstlerischer Freiheit, Satire, verschont uns mit Artikeln mit Beiträgen über diese Herr-/Frauschaften und das Problem löst sich von selbst.

Antworten
bietnix
1
1
Lesenswert?

@Schadstoff

Ach ja und wie willst du dieses "Problem" bewältigen? Willst ihm das Singen verbieten? Ich würd mir an deiner Stelle ganz schnell mal wieder "Die Welle" anschaun. Hoffentlich kapierst du diesmal auch die Botschaft!

Antworten
schadstoffarm
9
17
Lesenswert?

du hast die Pointe versäumt

Böhmermann wurde auch in Deutschland wegen Herabwürdigung Erdogans verklagt.
Plus gibt's für "Gabalierfans bewältigen". Dieses Problem ist bei Zeiten anzugehen.

Antworten
shorty
3
4
Lesenswert?

Und sie haben die Pointe versäumt

dass Hr. Böhmermann in Deutschland Fr. Merkel verklagt hat. Somit führt sich seine Ansage selbst ad absurdum.

Antworten
schadstoffarm
17
11
Lesenswert?

Herr List

testet eher den Paragrafen der Rechtsbeugung :)
Alternative:
einmarschieren und besetzen, unserem Kanzler der Herzen werden
sie sich ergeben.

Antworten
egoo
18
11
Lesenswert?

Österreich hat rund 8,8 Millionen Einwohner...

Also gilt für knapp 800.000 Menschen Böhmermanns Behauptung nicht. Ich geb meinen Platz da gerne für jemand auf der anderen Seite, der sich beleidigt fühlt frei. Auch für Menschen mit Namen List. Der Anwalt von Böhmermann heißt übrigens Schertz.

Antworten
adidasler
2
7
Lesenswert?

Naja...

...1. Liebe KLZ, stimmt die Headline leider nicht, weil nicht "Österreich" (= der Staat) hat den deutschen Herrn angezeigt sondern lediglich ein Wiener Anwalt...
und
2. glaube ich nicht, dass dieser Anwalt Erfolg haben wird, da es schon formal schwierig ist als "Dritter" zu klagen (Legitimation) - es besteht lediglich eine kleine chance, wenn er als einer von einem rd. 8 Mio. von einem Satiriker als debil Bezeichneter eine Betroffenheit darlegen kann - schwierig...
3. die aufregung soll wohl nur einem Beteiligten nützen

Antworten
stierwascher
6
18
Lesenswert?

... wer hat "Heldenplatz" gesehen oder gelesen...?

... wer hat "Heldenplatz" gesehen oder gelesen...?
Und warum können sich so viele 31 Jahre nach der Premiere im Burgtheater immer noch so aufregen?

Antworten
hauno
15
21
Lesenswert?

Hab´s gelesen

Ich habe Herrn Berhard persönlich gesagt, was ich von ihm halte, er wohnte in meiner Nähe. Ich wiederhole es hier nicht, weil dann das Posting gelöscht würde.

Antworten
Blacksunshine
31
39
Lesenswert?

Danke Herr List

Vielen Dank Herr List. Endlich einer der Taten setzt. Ich wünsche Ihnen alles Gute. Dieser Deutsche Idiot ( nix gegen Deutsche) muss einmal zurecht gewiesen werden.

Antworten
hbratschi
5
5
Lesenswert?

gratuliere sunshine,...

...denn das was du machst fällt jetzt aber nicht unter satire, oder? also bist du schon um einiges tiefer als böhmermann...

Antworten
sev57
6
12
Lesenswert?

Wie kommen Sie eigentlich dazu Böhmermann zu beleidigen.

Glauben Sie,dass sie dazu schon das Recht haben?Vielleicht soĺlte man sie auch aus dem selben Grund klagen.

Antworten
shorty
2
5
Lesenswert?

Blacksunshine hat vielleicht einen Deutschen beleidigt.

Bei diesem kann er höchstwahrscheinlich sogar nachweisen dass er recht hat. Womit die Aussage keine Beleidigung sondern eine Feststellung wäre. Jetzt soll Hr. Böhmermann den Gegenbeweis mit acht Millionen Österreichern antreten.

Antworten
Cirdan
12
51
Lesenswert?

Ich bin ein Freund

von Satire, morbidem Humor, Sarkassmus und Scharfzüngigkeit. Leider finde ich das bei Böhmermann nicht mehr. Als er gut war, war er medial nicht im Rampenlicht. Erst als er grotesk und verstörend wurde, bekam er öffentliche Aufmerksamkeit. Ob das der richtige Weg ist, bezweifle ich.

Antworten
Feja
3
7
Lesenswert?

grotesk und verstörend

ist es also wenn man Thomas Bernhard zitiert..
Ja ich glaubs euch eh.

Antworten
hauno
3
3
Lesenswert?

Thomas Bernhard

war ein durch und durch komplex behafteter Mensch. Ich kannte ihn persönlich, lehnte ihn als Künstler immer ab. Vor allem Heldenplatz ist eine Frechheit.

Antworten
Hieronymus01
23
11
Lesenswert?

Alles nur Schow

Könnte leicht sein dass dieser Anwalt unter einer Decke steckt.
Je mehr Publicity desto mehr Besucher in der Schow.

Antworten
Himmelschimmel
0
21
Lesenswert?

H..01

Also, ich habe nachgeschaut. Unter meiner Decke steckt er nicht.

Antworten
kilroy
3
6
Lesenswert?

Dort könnte er wahrscheinlich auch keine "Schow" veranstalten.

(Mangels Publikum.)

Antworten
Himmelschimmel
2
7
Lesenswert?

kilroy

Brauch' ich auch nicht. Ich mache sie mir dort mit meiner Frau selber.

Antworten
wischi_waschi
9
23
Lesenswert?

Debile

Für mich ist das Ganze unterste Schublade. Aber ich schaue mir sowas
sowieso nicht an.
Für mich ist Jan Böhmermann der D...…..!!!!

Antworten
hbratschi
5
3
Lesenswert?

das passt wieder einmal...

...zu dir wischi, nicht anschauen aber ohne etwas zu wissen darüber lästern. bezeichnend für viele deiner kommentare...

Antworten
aral66
1
1
Lesenswert?

👍🤣

.

Antworten
Lodengrün
7
9
Lesenswert?

Da muß dann Herr Strache widerlegen

das er nicht hetzt.

Antworten
Himmelschimmel
4
13
Lesenswert?

Hallo, Frau Mag. Prof. Lodengrün

Schön, wieder einmal Ihre Rechtschreib-, Interpunktions- und Sinnfehler zu lesen! Aber ich habe keine Sorge, Herr Strache wird sicher nicht widerlegen, dass er nicht hetzt, denn dann würde er ja feststellen, dass er hetzt.

Antworten
dude
27
26
Lesenswert?

Ich fühle mich definitiv NICHT beleidigt!

Ich habe mir soeben noch einmal dieses Interview mit Herrn Böhmermann angesehen. Es ist eine provokante Satire, bei der ich öfters schmunzeln mußte. Beleidigt hat er mich sicher nicht! Ebensowenig wie Thomas Bernhard mit dem Stück "Heldenplatz".

Antworten
kilroy
3
7
Lesenswert?

Heldenplatz

Sie haben offenbar noch keine Zeile von Bernhard gelesen, sonst könnten Sie dieses Genie nicht mit einem Banausen wie Böhmermann in einen einzigen Satz quetschen.

Antworten
dude
1
6
Lesenswert?

@ kilroy

Wenn Sie aus meinem Posting einen Vergleich zwischen Thomas Bernhard und Jan Böhmermann herauslesen, so ist das definitiv nicht in meinem Sinne! Keinesfalls werde ich diese beiden Herren auf eine Stufe stellen!!!
Aber wie schon gesagt: Beleidigt hat mich Thomas Bernhard mit seinem Stück Heldenplatz schon 1988 im Burgtheater nicht!

Antworten
hauno
9
12
Lesenswert?

Eigenartige Einstellung

Naja, ich fühle mich nicht als debil und bin daher beleidigt. Aber jeder schätzt sich anders ein;-)

Antworten
kleinalm
6
15
Lesenswert?

Echt!

Na jetzt sehe ich die Sachlage auch gaaaanz anders!

Antworten
andy379
10
13
Lesenswert?

Tja,

da kann er ja den Wahrheitsbeweis antreten und seine Aussagen gerichtlich bestätigen lassen.

Sofern er nicht irgendjemanden von der Regierung als Zeugen aufruft wird er sich wohl bei den Österreichern entschuldigen müssen.

Antworten
Mr.T
26
26
Lesenswert?

Ich sag einmal so...


Desto mehr Satire kritisiert wird
Umso mehr dürften die Inhalte der Wahrheit entsprechen!

Antworten
dude
25
29
Lesenswert?

Für Satire muß in einer aufgeklärten Gesellschaft Platz sein!

Als fanatische Fundamentalisten gegen Mohamed-Karikaturisten, gegen Charlie Hebdo, gegen Salman Rhushdi etc. etc. vorgegangen sind, haben wir uns alle - zur Recht - empört. Jetzt nimmt ein deutscher Satiriker die Österreichische Regierung aufs Korn und schon tritt ein Staranwalt auf den Plan, um diesen Mensch mundtot zu machen. Eigentlich ein Armutszeugnis für eine moderne Gesellschaft! Dabei ist das System des "Hofnarren", der ungestraft auch über mächtige Menschen Witze machen durfte, schon jahrhundertealt! 2019 darf man das in Österreich nicht mehr...

Antworten
hauno
11
15
Lesenswert?

Primitive Beleidigung ist keine Satire

Das ist doch keine Satire, das ist primitive Beleidigung aller Österreicher. Dagegen müsste die Behörde von sich aus tätig werden (§117 StGB).

Antworten
dude
8
13
Lesenswert?

Aber schauen Sie doch, hauno...

... genau das sagten auch die fanatischen Fundamentalisten, daß die Mohamed-Karikaturen, die Comics von Charlie Hebdo, die Satanische Verse etc. etc. KEINE Satire seien, sondern primitive Beleidigung aller Moslems. Und dagegen mußte die Sharia amtswegig "tätig" werden...

Antworten
marieluise
21
33
Lesenswert?

Böhmermann

Schon lustig, da applaudiert die linke Seite Böhmermann für seine Aussage 8 Millionen Ösis sind Debile.
Entweder man versteht das Wort nicht, Debil, eine Bezeichnung für einen Zustand geistiger Behinderung, oder er hat vielleicht doch recht.
Und wo bleibt die so übliche Besorgnis unseres Alt HBP.

Antworten
Kommentare 26-76 von 94