AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KopfhörerCari Cari: Den Sommer im Ohr

Jede Woche ein neuer Song, jede Woche eine Story dazu. Ab sofort finden Sie auf diesem Platz "Indie"-Tipps von Redakteuren, Musikern und anderen Musikbegeisterten.

Stephanie Widmer und Alexander Köck sind "Cari Cari"
Stephanie Widmer und Alexander Köck sind "Cari Cari" © Andreas Jakwerth
 

Als ich 2017 zum ersten Mal die Band „Cari Cari“ aus Mörbisch am Acoustic Lakeside Festival live zu hören bekam, war ich einfach nur stolz. Stolz darauf, welche interessanten und talentierten Bands wir in Österreich haben. Trotz internationaler Erfolge, die das Duo bereits verbuchen konnte (Soundtrack bei „Shameless“, Auftritte in Australien), hatte es hierzulande, wie so oft der Fall, noch kaum jemand wahrgenommen. Doch mit dem Debütalbum „Anaana“, das am 2. November vorgestellt wird, könnte sich das schnell ändern.

Der erste Vorgeschmack „Summer Sun“ hat es bereits an die Spitze der FM4-Charts geschafft. Ihr Sound, wenn auch einzigartig, erinnert an "The XX" oder "The Kills". Stephanie Widmer greift bei Auftritten nicht nur zum Mikro, sondern auch schon mal zum Didgeridoo oder zur Maultrommel. Stimmlich ergänzt, wird sie von Alexander Köck, dessen Gitarren-Klänge der heimliche Protagonist jedes Songs (Nothing’s older than yesterday) sind. Die Single „Summer Sun“ lässt Erinnerungen an heiße Tage aufkommen, kling nach Fernweh, Unbeschwertheit und Freiheit.

Derzeitige 5 Lieblingssongs
Cari Cari Summer Sun
Fynn Kliemann Zuhause
Florence + The MachineHunger
Elle King Naturally Pretty Girls
Avec Under Water

Flynn Kliemann - Zuhause 

Florence + The Machine - Hunger

Elle King - Naturally Pretty Girls

Avec - Under Water

Zum Nachhören

Kommentieren