Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neuberger Kulturtage 2021Aus der Not eine Jugend gemacht

Eigentlich hätte wieder Leiter Stefan Vladar den Festivalauftakt verantworten sollen. Wegen der Corona-Bestimmungen eröffnet nun aber eine junge Garde aus Wien die 45. Saison im Münster Neuberg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Selini Quartet aus Wien spielt Beethoven © Damian Posse
 

Seit 1977, anfangs noch mit Orgelkursen, ist der Sommer in Neuberg mit Kultur angereichert. Auch im schwierigen Jahr 2020 wurde gespielt, wenn auch gekürzt. Und heuer, im 45. Jahr, musste man aufgrund der Corona-Regeln zumindest beim Eröffnungskonzert umdisponieren.

An sich gehört ja der Auftakt stets dem Impresario: Stefan Vladar, der das Festival seit 1988 leitet, hätte bei Anton Bruckners 7. Sinfonie am Pult der Slowakischen Philharmonie stehen sollen. Den Umständen entsprechend, machte der Wiener Pianist und Dirigent aus der Not eine Jugend, könnte man sagen. Denn am Stmstag (10. Juli) ab 19.30 Uhr bittet Vladar im Münster Finalisteninnen und Finalisten des Wettbewerbs „mdw great talent award powered by Christian Zeller“ auf die Bühne. Die junge Garde der Wiener Musikhochschule bringt u. a. Orgelmusik von Bach, Lieder von Beethoven und Mahler und ein Beethoven-Streichquartett. Danach wird bei den Kulturtagen bis 25. Juli einmal mehr ein erfrischender Mix aus klassischer Musik, Volksmusik und Jazz geboten. 

Neuberger Kulturtage: 10. bis 25. Juli, Neuberg/Mürz, neuberger-kulturtage.org

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren