Artikel versenden

"Carmen" in der Spirale der Gewalt

„Carmen“ ist ein extrem gewalttätiges Stück, der Regisseur Calixto Bieito betont das in der Wiener Staatsoper bis zur Klischeehaftgkeit. Seine fast schon klassisch gewordene, zwei Jahrzehnte alte Inszenierung wird nun auch dort gezeigt – wobei die Premiere ohne Publikum auskommen musste und nur live auf ORF III zu sehen war.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel