Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MusikgeschichteVermutlich älteste Tonaufnahme von Franz Lehar entdeckt

Der Komponist soll 1901 für seinen Marsch "Jetzt geht's los!" eine Militärkapelle selbst dirigiert haben. Die Präsentation der Aufnahme ist für 27. Juli angekündigt.

Dirigierte 1901 seinen eigenen Marsch "Jetzt geht's los!": Franz Lehar © ORF
 

Die meisten dürften beim Satz "Jetzt geht's los!" heutzutage an Fußball denken. Aber auch einer der frühesten Märsche des späteren Operettenkönigs Franz Lehar trägt diesen Titel. Die Aufnahme dieses Musikstücks aus dem Jahr 1901 durch die Militärkapelle des k.u.k. Infanterie-Regiments wurde nun wiederentdeckt. Sie stellt vermutlich die bisher älteste bekannte Tonaufnahme Lehars dar.

Der 1870 geborene Lehar dirigierte in diesen Jahren selbst die Kapelle - vermutlich auch bei den Plattenaufnahmen für Emil Berliners Grammophongesellschaft. Zumindest vermutet dies der Bad Ischler Autor Kai-Uwe Garrels, der auf die Platte gestoßen ist, auf der allerdings kein Dirigent vermerkt wurde. Eine digital aufbereitete Hörprobe gibt es am kommenden Montag (27. Juli) im Museum der Stadt Bad Ischl zu erleben - im Rahmen der Buchpräsentation des Lehar-Lesebuchs "Dein ist mein ganzes Herz" (Böhlau) von Garrels und Heide Stockinger, das die beiden aus Anlass des 150. Geburtstages des Komponisten veröffentlichen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.