AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

recreation-KonzertEin Konzert über die „Tränen der Natur“

Weltklasse-Schlagzeugerin Evelyn Glennie spielt in Graz zwei Mal das spektakuläre „Water Concerto“ von Tan Dun. Pelerinen nicht vergessen!

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Bringt mit dem Orchester recreation ein in doppeltem Sinn spritziges Werk: Evelyn Glennie (54) © Callaghan
 

Wasser ist von den vier Elementen dasjenige, mit dem der Mensch am meisten begreift, dass er Teil der Natur ist“, sagt Tan Dun. „Ich reise viel und sehe immer weniger sauberes Wasser. Wasser schenkt das Leben und ist selbst Leben. Daher versuche ich, Wasser in meiner Musik zu repräsentieren. Es interessiert mich nicht so sehr, seinen Klang zu reproduzieren, sondern sein Verhalten, das Fließen.“

Am stärksten kommt das in „Water Concerto for Water Percussion and Orchestra“ zum Ausdruck. Der in New York lebende chinesische Geiger, Dirigent und Komponist sieht im Wasser „Tränen der Natur“. Zum Weinen ist sein in doppeltem Sinne spritziges Werk von 1998 aber keineswegs, im Gegenteil. Der 62-Jährige, durch seine im Jahr 2000 Oscar-prämierte Filmmusik zu Ang Lees Schwertkämpferdrama „Tiger and Dragon“ einem breiteren Publikum bekannt geworden und 2017 bei der Biennale in Venedig mit einem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk gewürdigt, lässt den Solisten mit dem Element Wasser in vier großen Plexiglasschüsseln spielen und zudem Rohre, Becher, Flaschen, Siebe, Geigenbögen, Tischtennisschläger et cetera benutzen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren