Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wiener StaatsoperVeränderung durch Liebe in Beethovens "Leonore"

Amélie Niermeyer inszeniert Beethovens Fidelio-Urfassung „Leonore“, die am Samstag (1. Februar) an der Wiener Staatsoper Premiere feiert, aus der Perspektive der Titelheldin.

Die deutsche Regisseurin Amélie Niermeyer (54) © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Sie haben für Ihre Inszenierung an der Staatsoper die gesprochenen Dialoge der „Leonore“ gestrichen. Warum?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren