AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

OpernraritätWirbel um einen gerissenen Scharlatan

Die Neue Hofkapelle Graz präsentiert mit Pergolesis „Ciarlatano“ ihre erste eigene Opernproduktion, unter anderem in Aussee und in Maria Saal.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Musikalische Commedia dell’arte mit der Neuen Hofkapelle Graz und Adrian Schvarzstein (vorne mit Dreispitz) © NGH/Mathias Schalk
 

Klein, aber fein, so zeigen sich seit 2016 die „Ausseer Barocktage“. An diesem Wochenende ist die Intendantin und Flötistin Sabrina Frey zwei Mal selbst im Einsatz, nämlich am Samstag (18 Uhr) im Trio in der Spitalskirche Bad Aussee und am Sonntag (18 Uhr) im Quintett in der Pfarrkirche Grundlsee, wenn Telemann & Co auf steirische Jodler und Tänze treffen.

Die 41-jährige Luzernerin wartet zum Auftakt mit einer Musikerin auf, die von Graz aus ihre Weltkarriere startete: Die in Paris lebende Lautenistin Christina Pluhar serviert am Freitag (20 Uhr) in der Stadtpfarrkirche St. Paul ihr allseits umjubeltes Programm „Mediterraneo“, eine mitreißende Mittelmeerkreuzundquerfahrt von Spanien über Italien bis in die Türkei.

Und die Barocktage kommen auch in den Genuss einer Vorpremiere: Denn die Neue Hofkapelle Graz hat für das Oude Muziek Festival in Utrecht ihre erste eigene Opernproduktion erarbeitet und macht am Samstag (13 Uhr) auf dem Kirchvorplatz von St. Paul die Probe aufs Exempel. Das Ensemble um Lucia Froihofer und Michael Hell kooperiert für „Il Ciarlatano“ von Giovanni Battista Pergolesi einmal mehr mit dem erzkomödiantischen Regisseur Adrian Schvarzstein, auf den es etwa auch schon beim Musikzirkus „Season“ setzen konnte, einem von Brueghel-Gemälden inspirierten Projekt für den Cirque Noël in Graz.

Wie in Pergolesis köstlicher Kurzoper der gerissene Dieb und Scharlatan Tracollo von Livietta, einem einfachen Mädchen vom Lande, dingfest gemacht wird und warum dann doch noch zwei Herzen gestohlen werden, ist übrigens auch im Schloss Dornhofen (11. 8., 15 Uhr) und auf dem Hauptplatz von Maria Saal (17. 8., 20 Uhr) zu sehen, ehe es für fünf Vorstellungen zum berühmten Festival nach Holland geht.

www.ausseerbarocktage.com,
www.hofkapelle.at

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren