Filmkritik"Oper": Ein Stier auf der Bühne

Wer die Oper liebt, sollte wieder einmal ins Kino gehen - und zwar diesen engagierten Blick hinter die Kulissen der großen Opernhäuser dieser Welt.

Überraschender Nebendarsteller: Ein Stier auf einer Opernbühne © Filmladen
 

Der französische Theater- und Operndirektor Stéphane Lissner, der unter Luc Bondy das Musiktheater bei den Wiener Festwochen leitete, Chef an der Mailänder Scala und davor Festivaldirektor von Aix-en-Provence war, leitet seit Sommer 2014 als alleiniger Direktor die Pariser Oper. Der Schweizer Dokumentarfilmer Jean-Stéphane Bron durfte ihm eineinhalb Jahre mit der Kamera über die Schulter schauen.

Wir sehen die Saisoneröffnung 2015 mit Arnold Schönbergs „Moses und Aron“ samt Stier auf der Bühne, die Aktivitäten des Chefdirigenten Philippe Jordan, die Probleme des Ballettchefs Benjamin Millepied und das Glück des jungen Bassbaritons Mikhail Timoschenko. Wer Oper liebt, sollte wieder einmal ins Kino gehen.

Kommentieren