Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FilmpremiereDokumentarfilm "Davos": Ein zynisches Nebeneinander

Heute in der VOD-Premiere it Live-Einstieg aus dem Kino: die Doku „Davos“ von Daniel Hoesl und Julia Niemann.

Die Doku „Davos“ bildet die Gegensätze von steriler Architektur und Alltag im Stall ab © Stadtkino Verleih
 

Gestern wäre das 51. Weltwirtschaftsforum Davos gestartet. Die Pandemie macht auch vor den Eliten aus Politik und Wirtschaft nicht halt. Daniel Hoesl („WINWIN“) und Julia Niemann haben für ihren Kinodokumentarfilm „Davos“ ein Jahr in der Kleinstadt im schweizerischen Graubünden verbracht. Und während die Mächtigen für drei Tage einfallen und der kleine Skiort sich zu einem roten Teppich von politischem Protzgehabe verwandelt, zeigt der Film das Davor und das Danach. Der Elite werden ohne Kommentare aus dem Off Bilder von Hotelpersonal, Bergbauern, Asylwerbern und Demonstrierenden gegenübergestellt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren